Trotzdem: "Nach Abgleich mit bestehenden Windrädern sind wir vorsichtig positiv gestimmt." Jetzt ist der Punkt erreicht, der für ihn zwingend notwendig ist: die Beteiligung der Bürger. Darauf habe man ja fünf Jahre lang hingearbeitet. Dazu wird es am Donnerstag, 29. Januar eine Informationsveranstaltung in der Alten Aula geben. Beginn ist um 19 Uhr. "Diejenigen, die ständig die Windräder sehen müssen oder dürfen, sollten die Möglichkeit haben, sich auch wirtschaftlich daran beteiligen zu können", sagt Norbert Schmäling. Das sei schließlich auch der Grund gewesen, warum der Stadtrat das Vorhaben von Anfang an unterstützt hat. Angesprochen sind nicht nur die Münnerstädter, sondern auch die Bewohner der umliegenden Gemeinden.
Nach dem Rückzug der Energiegenossenschaft habe man sich andere attraktive Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung einfallen lassen, um das erklärte Ziel zu erreichen, etwa ein Drittel des Eigenkapitals durch Bürgerbeteiligung zu finanzieren. Die neuen Modelle ermöglichen vor allem eine Beteiligung mit geringen Summen. Auch eine kurze Laufzeit von etwa zehn Jahren soll möglich sein.
Bei der Informationsveranstaltung am Donnerstag werden Norbert Schmäling und Geschäftsführer Thomas Banning, der auch Vorstandsvorsitzender der Naturstom AG ist, Rede und Antwort stehen.