D ie Fälle, in denen sich Werbefuzzis mit "Denglisch"-Sprüchen blamieren, sind Legion. Die Erfurter Bahn will da nicht nachstehen. Sie bringt derzeit Werbezettel (neudeutsch "Flyer") unters Volk, in denen sie ein "Franken-Hopper-Ticket" mit dem "Unterfranken-Shuttle" zum "Xmas-Shopping" anpreist. Im Deutschen könnte man klar ausdrücken was man will. Ein "Shuttle" jedoch kann alles Mögliche sein, auch wenn es ganz offensichtlich um Eisenbahnzüge geht. Das "Hopper-Ticket" ist anscheinend eine Fahrkarte, mit der man in diese Züge hüpfen kann. Ein Sonderangebot für Osterhasen? Vermutlich soll es aber zum Weihnachtseinkauf gehen, lässt jedenfalls das Wort mit dem X - einem verstümmelten Christusmonogramm - erahnen. Würde man es aussprechen wie es dasteht, klänge es aber nicht wie "Christmas" sondern wie ein arabisches Kichererbsengericht. hz