Der Forellenhof beim Hammelburger Stadtteil Diebach stellt sich neu auf. Eigentümer Karlheinz Reuß verpachtet die Gaststätte und will sich fortan um den erweiterten Wohnmobilstellplatz kümmern (Bericht folgt).
Als Pächter hat er das dreiköpfige ungarisches Team der Polyak, Sefel und Horvat GbR für sich gewonnen. Dahinter stecken die Köche Istvan Polyak mit Lebensgefährtin Henrietta Sefel, die für den Service Verantwortlich zeichnet sowie Istvan Horvath. Das Team ist ab 1. April im gut 60 Plätze umfassenden Gastraum, den beiden Terrassen und dem Biergarten da.
"Wir wollen das bewährte beibehalten", beschreibt Polyak die künftige Speisekarte auch mit Blick auf die Pizza aus dem Holzbackofen. Dazu kommen ungarische Spezialitäten, wie gefüllte Paprika, Fischpaprika, Fischsuppe oder gefülltes Sauerkraut. Zuletzt haben die ausgebildeten Gastronomen seit 2011 Lokale in Süddeutschland betrieben. Istyan Polyak (46) kochte nach der dreijährigen Lehre in Budapest nach eigenen Angaben 20 Jahre im Siofok am Plattensee, und wechselte 2005 nach Irland. Aufgrund der Wirtschaftskrise kehrte er 2010 zurück auf das Festland. Der Forellenhof hat von 10 bis 22 Uhr offen. Wolfgang Dünnebier