Sie baute ihr Nest im Motorraum eines Traktors von Reinhard Warmuth. "Dabei bewegt sich der Bulldog zweimal am Tag", sagt der Landwirt erstaunt. Er benutzt die Maschine, um Futter für seine Kühe zu mischen. Und dann fahre der Motor Vollgas, erklärt seine Frau Gisela Warmuth. Der Vogel nutzt vermutlich die Aussparung für den Auspuff, um unter die Haube zu gelangen. Das Landwirtsehepaar ist nun gespannt, ob aus den sechs Eiern tatsächlich Küken schlüpfen.