Jedes Jahr im Herbst zur "Wiesnzeit" veranstaltet der Sportschützenverein Lauertal seine Königsproklamation, verbunden mit einem zünftigen Oktoberfest. Die Veranstaltung begann damit, dass der neue Schützenkönig abgeholt wurde und anschließend zusammen mit den Schützenfreunden und dem Musikverein Poppenlauer mit Marschmusik von der Dorfmitte hoch zum Schützenhaus begleitet wurde.

Der neue Schützenkönig des SSV Poppenlauer heißt in diesem Jahr Udo Merz. Ihm zur Seite stehen die erste Ritterin Sigrun Drechsel aus Großwenkheim und der zweite Ritter Leo Schmitt aus Hoppachshof. Schwanzfederkönig wurde Marcel Lauerbach.

Robin, Johanna und Bruder Tuck

Weiter gehören dem neuen Königshaus Daniel Mader aus Bad Neustadt als "Robin Hood", Anna-Lena Streit als "Little Johanna", sowie ebenfalls Udo Merz als "Bruder Tuck" an. Das Robin Hood Schießen der Bogenschützen wurde bereits am 15. August auf dem Bogenplatz, während das Königsschießen am 31. August, wie jedes Jahr mit einem klassischen Vogelschuss mit dem Luftgewehr auf einen hölzernen Adler im Schützenhaus ausgetragen wurde. Nach Einzug der Schützen samt Musik im Schützenhaus ging Vorsitzender Uwe Dombrowski zur Proklamation des neuen Königshauses über. Leider waren einige Titelträger entschuldigt und nicht anwesend. Anschließend eröffnete der neue Schützenkönig den "Oktoberfestabend" mit dem Bieranstich und dem traditionellen Tanz des neuen Königspaares. Der Sportschützenverein Lauertal Poppenlauer wurde 1973 gegründet und bietet nahezu für alle Schießarten Trainingsmöglichkeiten.