Romantisch und ruhig wirkt das Kloster Maria Bildhausen beim ersten Eindruck. Doch wer hinter die Kulissen der mittelalterlichen Gemäuer blickt, wird erstaunt sein von der Fülle an Produkten und Angeboten, die hier gemeinsam mit Menschen mit Behinderungen entstehen. Eine gute Gelegenheit, das rege Klosterleben zu entdecken, bieten die Veranstaltungen, zu denen jedermann herzlich eingeladen ist, teilt das Kloster mit.

Der weitläufige, liebevoll bepflanzte Park und die großzügigen Klostergebäude bilden den Rahmen für Feste, Ausstellungen, Konzerte, Seminare, Workshops und vieles mehr. Im Mittelpunkt stehen künstlerische, spirituelle und naturverbundene Themen, die Menschen inspirieren und ermutigen sollen.

Auf Bienenlehrpfad auf Entdeckungsreise

Erstmals eröffnet der Bildhäuser Kräutertag den sommerlichen Veranstaltungsreigen. Am Samstag, 7. April, erleben Besucher, von 11 bis 17 Uhr, Kräuter mit allen Sinnen. Vorträge, Führungen und Verkauf im Klosterladen stehen auf dem Programm. Auch der erst 2018 eröffnete Bienenlehrpfad lädt unter dem Motto "Mensch - Biene - Bildung" zur Entdeckungsreise durch die Welt der Bienen ein.

Mit dem 9. Bildhäuser Fahrradtag eröffnet das Team von Kloster Maria Bildhausen am 26. Mai traditionell die Radlsaison. Die ganze Bandbreite klösterlichen Werkens und Wirkens zeigt das Bildhäuser Sommerfest mit den Einkaufstagen. Am 6. und 7. Juli präsentiert das Team der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen handgefertigte Produkte von Kerzen über Dekoartikel bis zu Spielzeug. Ausgewählte Partner-Werkstätten aus ganz Deutschland ergänzen das Messeangebot. Viele weitere Programmpunkte sind im Jahreskalender 2019 im Internet unter www.bildhausen.dezu finden.