Diese Ge danken konnten sich einige Mädels und Jungs in Münnerstadt machen. Nach dem Motto "Wir gestalten unsere Insel", einer Veranstaltung der Muse umsfreunde in den Galerieräumen des Deutschordensschlosses.
Unter der Leitung der Künstlerin Mia Hochrein und der Vorsitzenden der Museumsfreunde, Anne Spor, starteten die kleinen Entdecker eine Reise auf die eigene Insel. "Das vorgegebene Thema war: sechs Wochen alleine auf einer Insel. Da stellten sich natürlich viele Fragen: Wie soll die Insel aussehen, wie richtet man sie sich ein und was nimmt man bei so einem Abenteuer alles mit", führt Hochrein die Vorgabe aus, der sich alle Teilnehmer stellten.
Drei persönliche Gegenstände durfte jeder der "Schiffbrüchigen" auf die Reise mitnehmen. Und sich dabei die Frage stellen: Was ist überlebensnotwendig, was nicht. "Dinge wie Handys und Fernseher lässt man da natürlich zu Hause. Ohne Strom wären diese hier fehl am Platz", sagte Pädagogin Anna Spor. Und dies beherzigten die kleinen Abenteurer natürlich.

Aus Papier wird Wasser

Doch bevor die Reise losging, hieß er erst einmal, einen Ozean zu errichten. Das Wasser wurde dabei aus zusammengeknülltem Papier gefertigt. "Wir haben auch Stürme und Regen simuliert, indem wir uns gegenseitig mit Papier beworfen haben", erläutert Mia Hochrein.
Dabei wurde die Kreativität der Kinder angeregt, was diesen sehr gut gefiel. "Der Aufbau der eigenen Insel hat sehr viel Spaß gemacht", meint Emilia Guerra aus Poppenlauer. "Mir hat die Aktion sehr gut gefallen", äußert sich auch Luis Schmitt aus Münnerstadt zufrieden.
Natürlich gibt es auf einer Insel auch Schätze, die erkundet werden können. Dies war die Aufgabe der Eltern und Großeltern, die am Abend auf die Inselparty geladen waren und dabei die "Schätze" in Form von beschriebenen Papierzetteln heben konnten. "Das hat allen sehr viel Freude gemacht. Die Kinder konnten den Eltern vorstellen, was sie in den zwei Tagen alles geschaffen haben - und diese waren darüber sehr erfreut", so Anna Spor. "Die Zusammenarbeit war sehr gelungen, und wir hatten alle sehr viel Spaß, was auch an der tollen Mitarbeit der Kleinen lag", sagten Spor und Hochrein unisono.
Der Ferienprogrammpunkt "Wir gestalten unsere Insel" ist ein Teil des Kunstprojekts "Island between us", bei dem Kultourismus im Schloss der Veranstalter ist, und das von August bis September in der Marienanstalt und im Heimatspielhaus in Münnerstadt stattfindet. Weitere Infos zu "Island between us" gibt's im Internet unter www.islandbetweenus.com.