Joshua findet Musik einfach schön. Deshalb lernt er jetzt Tenorhorn. Er gehört zu den 20 Buben und Mädchen der neuen Bläserklasse an der Grundschule Münnerstadt. Die Bläserklasse ist das Ergebnis des Musikprojektes "Wir machen Musik" (WiM), das die städtische Musikschule vor gut einem Jahr zusammen mit der Grundschule Münnerstadt initiiert hat. Musikschulleiter Thomas Reuß betont, dass es ohne "WiM" diese Bläserklasse wohl nicht geben würde.

Bei WiM bekamen die Buben und Mädchen eine Vorstellung davon, was es heißt, ein Instrument zu erlernen. Hier werde die musikalische Früherziehung aus den Kindergärten fortgesetzt, erläutert Thomas Reuß.
20 Kinder des zweiten und dritten Grundschuljahrganges haben sich entschlossen, ein Blasinstrument zu erlernen und werden nun in der Bläserklasse musikalisch ausgebildet. Der Vorteil daran: Soweit es möglich ist, findet der Instrumental- und Gruppenunterricht während der Schulzeit statt. Die Mittelschule stellt dafür Räumlichkeiten zur Verfügung. Denn der Platz an der Grundschule reicht für dieses Angebot nicht aus.

Notenständer gesponsert

Die Stadt Münnerstadt hat für die Bläserklasse neue Notenständer angeschafft. "Das WiM-Projekt ist uns ein Anliegen", betonte Bürgermeister Helmut Blank bei der Übergabe der Ständer. Die Kinder demonstrierten ihm und der Rektorin der Mittelschule, Ulrike Freifrau von und zu der Tann, dass das Geld gut investiert ist. Mit Begeisterung spielten sie den Gästen ein Ständchen. Die Bläserklasse sei eine Basis, auf die weiterführende Schulen mit Big Bands oder Bläserensembles und natürlich die Musikvereine später aufbauen könnten, erläutert Reuß.

Er geht davon aus, dass einige der Kinder zukünftig in Kapellen spielen würden. Ohne diese Initiativen wäre das nicht so, weiß der Leiter der Musikschule aus Erfahrung. Die Schulen wiederum könnten alleine diese Art der musischen Förderung gar nicht leisten, weil ihnen dazu auch zu wenig Musiklehrer zur Verfügung stehen.
Die Buben und Mädchen aus der Bläserklasse denken derweil weniger an den Nutzen, den sie vielleicht einmal der Blaskapelle ihres Heimatortes bringen könnten. Für sie steht der Spaß im Vordergrund, auch wenn einige zugeben, dass sie unter anderem deshalb ein Instrument erlernen, weil es die Eltern so möchten.

Ein elegantes Instrument

Doch Philipp - er sitzt am Schlagzeug - findet es "einfach cool" dabei zu sein und Anna-Sophie lernt gerne Querflöte, weil dies ein elegantes Instrument sei. Und einige Buben sind von ihren Instrumenten überzeugt, weil man da kräftig reinblasen kann.