Das preisgekrönte Schauspiel der jungen Britin Dawn King mit Benjamin Jorns, Ingo Pfeiffer, Susanne Pfeiffer und Lisa Oertel wurde von Augustinus von Loe inszeniert. Die Bühne entwarf Robert Pflanz, die Kostüme gestaltete Daniela Zepper.
Ein landwirtschaftlicher Hof in England steckt in der wirtschaftlichen Krise und ist Gegenstand einer rigorosen behördlichen Untersuchung. Der junge "Foxfinder" William Bloor quartiert sich bei dem Ehepaar Samuel und Judith Covey ein. Er soll herausbekommen, ob der Befall von Füchsen die Ursache dafür ist, dass der Hof im Plan zurück liegt.
Die Füchse sollen an allem Elend Schuld sein. Sie kontaminieren die Bauernhöfe, beeinflussen das Wetter, manipulieren den Verstand und töten unschuldige Kinder - für Bloor gibt es daran keinen Zweifel. Die Besessenheit des ominösen Foxfinders destabilisiert das soziale Dorfgefüge und führt zu Misstrauen und Verrat.
"Foxfinder" wird, mit einer Pause im Februar, bis Ende März in Maßbach und auf Gastspielen gespielt. Infos, Termine und Karten auf www.theater-massbach.deoder unter Tel.: 09735/ 235.