Die Freunde des Novizengartens und der Imkerverein Münnerstadt und Umgebung machen es möglich, dass die Buben und Mädchen des Münnerstädter Kindergartens in diesem Frühjahr und Sommer im Rahmen eines Bienenprojekts engen Kontakt zur Natur haben. Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen beobachteten die Kinder das Ausschwärmen der Tierchen aus ihrem Flugloch. Im Novizengarten ist das möglich, weil der Imkerverein dort einen Bienenstock aufgestellt hat. Der Umweltreferent des Stadtrates, Klaus Schebler hatte zudem Samen für eine Bienenweide mitgebracht. Die Kinder durften ihn erfühlen, mit Sand vermischen und dann in ein vorbereitetes Erdband legen. Beim nächsten Projekttag können die Kinder dann schauen, ob ihre Saat aufgegangen ist. Ein Suchspiel, bei dem die Buben und Mädchen die zu diesem Zeitpunkt blühenden Pflanzen im Garten finden und benennen sollten, rundete den Aktionstag ab.