Am 16. November 1989 wurde in Maßbach die deutsch-französische Partnerschaft zwischen dem Markt Maßbach und seinen vier Gemeindeteilen und dem Canton Cingal (Calvados) mit seinen 13 Orten um Bretteville sur Laize und St. Sylvain in der Normandie, unterzeichnet. Seither finden jährlich im Austausch um das Fest "Christi Himmelfahrt" gegenseitige Treffen statt. Jeden ersten Mittwoch im Monat trifft sich der Französisch -Stammtisch unter dem Vorsitz von Vera Büdecker um sich auszutauschen. Aus diesem Bündnis heraus wurde die Idee einer Fränkisch-Französischen Nacht geboren, die 2015 erstmals mit gutem Erfolg gestartet war.

Waren die ersten drei Jahre gesonderte Veranstaltungen anstelle des üblichen Herbstmarktes, wurde nun in diesem Jahr wieder das Marktfest mit dem Marktsonntag verbunden. Das Marktfest verkörperte die Fränkisch-Französische Nacht am Samstag. Franzosen waren aber keine vor Ort, die kommen in der Regel um Christi-Himmelfahrt nach Maßbach.

Der Gewerbevereinsvorsitzende Wolfgang Denner äußerte beim Markt nun die Idee, dass der Besuch der französischen Partnergemeinde im zweijährigen Turnus vom Himmelfahrtstag auf das Marktfest verlegt werden könnte. Er sieht darin eine Chance, dass sich die Gäste dann mehr vor Ort aufhalten könnten und nicht nur Ausflüge unternehmen. Dann wäre auch ein intensiverer Kontakt mit den Einheimischen möglich, so Denner.

Dem kühlen Wetter zum Trotz versuchte die Live-Musik "Akustik-Eintopf" aus Wülfershausen die Gäste von Beginn an im Festzelt einzuheizen. Das Duo spielte alle Musikstilrichtungen und sogar extra ein Stück für die anwesenden Kinder. Für das leibliche Wohl hatten wieder Vereine und Gruppen gesorgt. Angeboten wurden sowohl fränkische als auch französische Spezialitäten.

Das ursprünglich geplante Gatschketurnier musste mangels Beteiligung abgesagt werden.

Sechs von acht sagten ab

Am Sonntag schloss sich dann das bunte Markttreiben an. Die Meile sollte sich auf Teilbereiche vom Rathaus und Marktplatz über die Wirthsgasse, Poppenlauerer-, Neue- und Volkershausener Straße erstrecken. Aufgrund des regnerischen Wetters zogen es laut dem stellvertretenden Vorsitzenden des Gewerbevereins Karl Schüler sechs von acht Aussteller vor, erst gar nicht zu erscheinen. Übrig blieben neben den zwei Auswärtigen die Vorstellung des neuen Löschfahrzeugs HLF20 der Freiwilligen Feuerwehr Maßbach, der Stand für Kinder mit dem Bemalen von Kürbissen, die angekündigte Oldtimer Ausstellung und die Präsentation der Interkommunalen Allianz "Schweinfurter OberLand" durch die Allianzmanagerin Hannah Rebea Grübl. Zur Unterhaltung spielte im Festzelt der Musikverein Maßbach unter der Leitung von Karl Heinz Helmerich.