Es sei eine gute Möglichkeit, Praxis und Theorie miteinander zu verbinden, meint Manuela Schmitt, die wie ihre Kollegin Sabine Pfister an der Mittelschule Hauswirtschaft lehrt. In der Schule haben die Schüler gelernt, wie man sich auf einen solchen Abend vorbereitet und die nötigen Kalkulationen und Bestellungen erledigt.
Während der Weihnachtsfeier war es die Aufgabe der Schüler, den Getränkeservice zu übernehmen. Die Herausforderung meisterten sie gut und jonglierten die Tabletts mit Gläsern und Flaschen vorsichtig, aber geschickt durch die Reihen. Es gehe ganz gut, fanden Katharina Wolf und Johannes Heid während einer kurzen Pause.


Wieder beim Neujahrsempfang

Die Anstrengung lohnt sich für die Schüler. Der Erlös aus dem Getränkeverkauf geht an die Schule. Das Geld soll für einen Schulausflug verwendet werden, erzählt Katharina Wolf.
Manuela Schmitt findet gut, dass die Schüler auf diese Weise eingebunden sind. Denn schließlich sei die Mittelschule ja auch eine städtische Einrichtung. Der nächste Einsatz ist bereits geplant. Am Neujahrsempfang wird die Mittelschule erneut den Getränkeservice übernehmen. Der Einsatz war freiwillig. Doch die Jugendlichen hatten sich gerne zu diesem besonderen Unterricht gemeldet.
Während die Mittelschüler bedienten, sorgte ein Bläserensemble der Städtischen Musikschule für die musikalische Untermalung des offiziellen Teils des Abends.
Freundlich und weihnachtlich friedlich verlief die Feier. Bürgermeister Helmut Blank dankte allen Mitarbeitern und dem Stadtrat. "Wir haben in den vergangenen Monaten einige schöne Erfolge erzielt", meinte Blank. Den Dank gab 2. Bürgermeister Michael Kastl zurück. Trotz häufig stürmischer See sei Blank als Kapitän standhaft geblieben; es seien wichtige Dinge in Bewegung gesetzt worden.