Über einen Abfluss des Brunnens und die Revisionsöffnung haben Unbekannte wohl immer wieder Steine und sonstige Gegenstände in den Brunnenabfluss geworfen und damit die Leitung verstopft. Einige kleinere Steine konnten sofort aus der Leitung herausgefischt werden.
Doch das Kamerabild zeigte, dass das Problem größer ist. Ein großer Stein blockiert komplett den Durchfluss, auf ihm liegen Nägel, die die Leitung zusätzlich beschädigen können. Die Stadt muss nun im Umfeld des Brunnens das Pflaster entfernen, die Leitung freilegen und Steine sowie Nägel aus der Leitung holen. Das soll in der kommenden Woche geschehen.
Der Deckel der Revsionsöffnung soll künftig nicht mehr so leicht geöffnet werden können. Darum will sich der Bauhof kümmern.