Über eine Spende in Höhe von 2500 Euro für die Renovierung der Katholischen Stadtpfarrkirche St. Maria Magdalena konnte sich Pater Markus Reis freuen. Die Summe wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Café Komturei im Deutschordensschloss feierlich vom Altstadtverein Münnerstadt übergeben. "Dem Altstadtverein liegen Münnerstadt und seine Baudenkmäler sehr am Herzen", erklärte der Vorsitzende Oliver Schikora. Bei zahlreichen Aktionen in den vergangenen Jahren habe man den Betrag gesammelt, der nun für die Renovierung der Stadtpfarrkirche verwendet werden soll. "Die Kirche ist eines der zentralen Bauwerke in der Stadt - deshalb liegt deren Sanierung uns sehr am Herzen", so Schikora weiter. Gleichzeitig bedankte er sich bei all jenen, die in den vergangenen Jahren mithalfen, diese Summe zusammenzubekommen. "Wir freuen uns sehr darüber, dass die Summe unter Mithilfe zahlreicher Vereine und Institutionen aufgebracht werden konnte", so Schikora. Hand in Hand haben hier der KTC, die beiden Musiker Barbara Moritz und Matthias Klink, Stefan Lochner, der Pfarrgemeinderat, die Museumsfreunde, Kulturismus im Schloss sowie natürlich die Mitglieder des Altstadtvereins zusammengearbeitet, um die Summe zusammenzubekommen. "Das Geld ist in jedem Fall gut angelegt", so Schikora. "Man kann vieles schaffen, wenn alle zusammenhelfen", freute sich Hans Petsch, der gemeinsam mit Sabine Scheuble das Konzert von Siegfried Fietz organisiert hatte. Ganz gerührt von der Spende war Pater Markus Reis. Unersetzlich seien die Kunstschätze, die sich hier befänden, sagt er.