"Ich bin vom Besuch angenehm überrascht und zufrieden", sagte Anton Ziegler, Vorsitzender der veranstaltenden Eigenheimervereinigung Großwenkheim. Interessant war es auch, Erwin Röß beim Drechseln genau zu beobachten. Die einbrechende Dämmerung verlieh dem mit Feuerkörben und Wärmeständen ausgerüsteten Markt um die Pfarrkirche herum ein besonderes Flair. Eine besondere Bereicherung waren die vom Katholischen Frauenbund initiierte Kirchenführung und das gemeinsame Adventssingen.
Die Kerzen bereicherten zusätzlich das Ambiente, in dem Heike Waldvogel den Besuchern viele Informationen über die vom Bildhäuser Zisterzienserabt Bonifaz Geßner zwischen 1765 und 1772 errichtete barocke Pfarrkirche gab. Auch hier zeigten sich die Gäste spendabel.