Die Bands wollen am Samstag zusammen mit dem Verein "Zukunft für das Heimatspielhaus" für Sommer-Feeling im Schlosshof sorgen und haben dafür auch ein abwechslungsreiches musikalisches Programm parat.
Das reicht von den gesangs-betonten Folksongs von Matt´s Friends über Oldies aus den 60er und 70er Jahren, die Midlife Special präsentiert, bis hin zu Classic-Rock der 60er und 70er Jahre, für die die Münnerstädter Formation "Bodygards" seit mehr als 25 Jahren steht.

Ein bisschen Nostalgie soll dabei sein, aber natürlich vor allem jede Menge fetzige Musik, wenn am Samstag, 26. Juli, im Schloss Musik unter dem Motto "Summer in the city" geboten wird. Drei Bands wollen im Schlosshof die Atmosphäre wieder beleben, die den historischen Hofraum für Open-Air-Konzerte so beliebt gemacht hat. "Wir haben daran nur beste Erinnerungen", betont Hans Beudert von den "Bodygards". Die Atmosphäre im Schlosshof sei für solche Konzerte etwas ganz Besonderes.

Das kann Andreas Halboth nur bestätigen, der am Samstagabend gleich in zwei Bands auf der Bühne steht, mit "Midlife Special" und den "Bodygards". Andreas Halboth hat wohl zu den ersten gehört, die den Schlosshof nicht für klassische, sondern auch für die junge Musik genutzt haben.

Als Jugendlicher stand der dort in den späten 1970er Jahren mit "Untitled" auf der Bühne. Das war sein erster größerer Auftritt im Schlosshof und der ist bis heute unvergessen. Folk hat er damals gespielt. Der gefällt ihm immer noch, auch wenn "Midlife Special", heute die Band, mit der er regelmäßig Auftritte hat, die klassischen Oldies spielt. "Wir haben uns auf CCR und Beatles spezialisiert". Es seien aber auch einige Exoten zu hören, kündigt er an. Bei "Midlife Special" spielen neben Andreas Halboth noch Christoph Steinhard,Tim Schwarzmeier und Christoph Lemberg.Die Band gibt es schon seit vielen Jahren. 1997 gründete sie sich aus Anlass einer privaten Hauseinweihung. Das hat soviel Spaß gemacht, dass man seitdem zusammenspielt.

Die dritten im Bunde sind am Samstag Matt´s Friends, die ihren Auftritt wohl auch Matt Krämer widmen werden, der eigentlich an diesem Abend mit ihnen auf der Bühne hätte stehen sollen, aber im Frühjahr verstorben ist.

Das Konzert im Schlosshof beginnt am Samstag um 19 Uhr. Einlass in den Schlosshof ist ab 18 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse.