Auch Vorstand Günter Hummel wurde im Amt bestätigt. Jeweils neu sind die Stellvertreter: Reiner Rauschmann ist 2. Kommandant, Stefan Klein stellvertretender Vorsitzender.
Ferner gehören dem Vorstand an als Kassiererin Brigitte Hummel und Indgrid Besler, als Schriftführerin Marina Bayer (Stellvertreter Manuel Schlereth). Gerätewart ist - wie bisher- Christoph Münch, Vertrauensleute sind Michael Klubertanz und Klaus Fischlein. Jugendwart ist Erich Besler, als Kassenprüfer stehen Gerhard Wollmann und Konrad Hoffmann zur Verfügung.
Der Jahresbericht des Kommandanten schilderte das Bild einer zwar kleinen, aber ausgesprochen aktiven Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Unterechenbach verfügt über 26 Aktive.

Acht Einsätze

Straub informierte über acht Brandeinsätze im zurück liegenden Jahr. Einmal mussten die Aktiven technische Hilfe leisten, weil ein Baum auf die Straße gestürzt war. Zweimal erfolgte Alarmierung über die Sirene, ohne dass ein Ernstfalleinsatz vorlag.
18 Aktive stellten sich im vergangenen Jahr der Leistungsprüfung "Gruppe im Löscheinsatz". Daneben fanden zwei Herbstübungen statt. Auch die aus- und Fortbildung wurde groß geschrieben im vergangenen Jahr. Außerdem wurden Maßnahmen zur Brandschutzerziehung, etwa beim Seniorennachmittag, durchgeführt.
Ins Vereinsleben und der Ortsgemeinschaft brachte sich die Feuerwehr unter anderem ein mit der Aufstellung des Maibaums, der Christbaumverbrennung mit Winterparty und dem Florianstag ein. Auch ein Preisschafkopf wurde durchgeführt.
Kommandant Straube und Vorsitzender Hummel informierten, dass die Gemeinde eine Fotovoltaikanlage auf dem alten Feuerwehrhaus errichtet zur Erhaltungsladung der Fahrzeugbatterien. Die Feuerwehrhaustore erhalten Lüftungsgitter durch den Bauhof Hammelburg.

Ehrungen

Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden Winfried Laske, Robert Wollmann geehrt. Daneben wurden zahlreiche Feuerwehrleute für zehn Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet.
Marius Arheidt und Joshua Petersen wurden in den aktiven Feuerwehrdienst übernommen. red/jüb