Restlos ausverkauft ist die Buchvorstellung mit Franz Müntefering am Donnertag, 7. November, um 18 Uhr im Bad Kissinger Café "So-Leb'-Ich" (Ludwigstraße 23). "Mehr als 50 Gäste passen leider nicht rein", bedauert Claudia Bollenbacher, die Inhaberin des veranstaltenden Fachgeschäfts "seitenweise", die Buchhandlung gleich nebenan. "Unterwegs - Älterwerden in dieser Zeit" ist der Titel seines im März veröffentlichten Senioren-Ratgebers, über den der ehemalige Vizekanzler und SPD-Bundesvorsitzende sprechen wird. Nicht nur als Sozialdemokrat, sondern aktuell als ehrenamtlicher Präsident des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB, seit 2013) und Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO, seit 2015) ist Franz Müntefering, der im Januar 80 Jahre alt wird, mit diesem Thema bestens vertraut. "Älterwerden heißt leben", betont der Autor in seinem Buch, weshalb es auch für Senioren wichtig ist, sich einzumischen, Mitverantwortung und Selbstverantwortung zu übernehmen.

Er sieht das Alter und die Senioren nicht als Problem, sondern sogar als Lösung vieler Probleme.

Auf Münteferings Wunsch wurde die Buchvorstellung am Donnerstag, 7. November, schon auf 18 Uhr vorverlegt.