Im Rahmen des Pfarrfestes wurde in der Kirche Sankt Sebastian in Gauaschach neben den alljährlich ankommenden Wallfahrern aus dem benachbarten Altbessingen der bereits seit Mai im Amt befindliche Diakon der Sieben Sterne- Gemeinde, Manfred Müller, erstmals in Gauaschach begrüßt. Pfarrer Thomas Eschenbacher sprach in seiner Predigt über christliche Werte wie Vergebung und Nächstenliebe am Beispiel seiner Erlebnisse während seines erst letzte Woche beendeten Besuches in Brasilien.

Keine neuen Ministranten

Verdiente Ministranten wurden nach vielen Jahren Dienst in der Kirche aus diesem verabschiedet. Lilian Göbel, Eva Ziegler und Lisa Schaupp waren sieben Jahre als Ministrantinnen tätig, Lilian Göbel und Eva Ziegler davon zwei Jahre als Oberministrantinnen, Lisa Schaupp ein Jahr. Nach gar neun Jahren als Ministrant wurde Aaron Ziegler verabschiedet. Eschenbacher bedauerte, dass es in diesem Jahr kein Kommunionkind in Gauaschach gab und somit auch keine neuen Ministranten ihren Dienst antraten.

Der Vorsitzende der Kirchenstiftung, Thomas Ziegler, lud zum musikalisch gestalteten Gottesdienst mit anschließendem Konzert des aus Sankt Petersburg gastierenden Vokalensembles "Vivat" am Mittwoch, 18. September, um 19 Uhr ein. Die Sänger treten kostenlos auf, bitten jedoch um Spenden für die Intensivstation für Neugeborene des Sankt Petersburgers Kinderkrankenhauses "Sankt Nikolaj-Wundertäter".

Zudem lud Ziegler zur Bildstockwanderung rund um Gauaschach am Sonntag, 29. September, ab 13 Uhr mit Johann Liegl ein. Die Wanderung wird etwa zwei Stunden dauern. Danach gibt es Brotzeit in oder an der alten Schule, je nach Wetter.

Am Nachmittag gab es wieder Spiele für die Ministranten und die allseits beliebte Schätzfrage wurde gestellt. Gegen 14 Uhr wurden die Altbessinger Wallfahrer feierlich mit einer Andacht auf den Heimweg geschickt.