Benedikt Kolb ist der dritte Schützenkönig in Folge, der aus Reith kommt. Nils Weigand holte den Titel des Jugendkönigs. Fabian Kirchner ist der neue Robin Hood der Thulbaer Bogenschützen.
Am diesjährigen Herbst-, Preis- und Königsschießen in Thulba nahmen wieder zahlreiche Schützen teil. In den einzelnen Disziplinen wurden heiße Wettkämpfe ausgetragen, bis die Sieger feststanden. Bevor die Sieger gekürt wurden, wurde der "alte" Schützenkönig Jürgen Bördlein in Reith von zu Hause abgeholt. Mit zünftiger Blasmusik und Fackelschein marschierte eine große Abordnung des Schützenvereins mit ihren Königen durch Reith und spielten auf. Anschließend trafen sich die Schützen im Schützenhaus zur Preisverteilung und Proklamation der neuen Könige.
Vor der Proklamation der neuen Schützenkönige dankte Michael Meindl den scheidenden Königshäusern für ihre würdige Regentschaft. Schützenmeister Meindl machte die Proklamation bis zuletzt spannend. Benedikt Kolb errang die Königswürde mit einem 35-Teiler, 1. Ritter wurde Jens Weigand, 2. Ritter Christian Heil. Jugendleiter Christopher Meindl überreichte dem Favoriten Nils Weigand zu Beginn der Proklamation einen Beruhigungstee. Nils schaffte es, dass er sein Ergebnis mehrfach selbst unterbot. Nils Weigand entschied den Wettbewerb mit einem 52-Teiler für sich und ist neuer Jugendkönig. Ihm steht als 1. Ritter Dominik Kirchner mit einem 126-Teiler und als 2. Ritter Constantin Schmück mit einem 285-Teiler zur Seite.


Neuer Robin Hood

Bei den Bogenschützen fiel die Entscheidung wesentlich knapper aus. Lediglich 8 Teiler trennten am Ende die drei Gewinner. Neuer Robin Hood ist Fabian Kirchner mit einem 15,89-Teiler. Seine Proklamation musste jedoch ausfallen, da Fabian bei einem Bayernkadertreffen in München weilte. Little John ist Gaujugend-Robin Hood Constantin Schmück mit einem 21,85-Teiler. Das Königshaus vervollständigt Bruder Tuck, Sabrina Klubertanz, mit einem 23,62-Teiler.
Den immer heiß umkämpften Wettbewerb um die Gästescheibe gewann Sabrina Klubertanz vor Margarethe Warmuth und Kerstin Kippes. In den einzelnen Wettbewerben um die Scheiben, Pokale und Sachpreise gab es folgende Platzierungen: Den Wettbewerb um die Glücksscheibe der Auflagenschützen gewann Dietmar Bohlender (14,8-Teiler) vor Albert Klubertanz und Walter Glück.
Die Meisterscheibe der Auflagenschützen gewann Walter Glück mit 105,6 Ringen vor Anton Friedrich und Dietmar Bohlender. Die Meisterscheibe gewann Matthias Happ mit 102,2 Ringen vor Marcel Jopp (102,1 Ringe) und Johannes Fenn (101,7 Ringe). Den Wettbewerb um den gläsernen Wanderpokal gewann Armin Huppmann mit einem 121,7-Teiler vor Marcel Winter (122,8-Teiler) und Patrick Jopp (152,1-Teiler).
Den Luftpistolenwettbewerb gewann Rainer Hergenröther (60,7-Teiler) vor Christian Dunkel (63,3-Teiler) und Michael Meindl (140,3-Teiler). Die mit viel Eifer umkämpfte Jugendscheibe wurde mit dem Lichtgewehr ausgeschossen.
Wie im letzten Jahr gewann Andreas Warmuth mit 49,6 Ringen, gefolgt von Amelie Gerlach mit 48,4 Ringen und Maximilian Fenn mit 46,9 Ringen. Die Bogen-Glücksscheibe der Bogenjugend gewann Constantin Schmück mit einem 10,1-Teiler, gefolgt von Raphael Wigand (10,16-Teiler) und Alina Huppmann mit einem 12,39-Teiler. Die Bogen-Glücksscheibe der Erwachsenen gewann Benedikt Kolb (30,73 Teiler), gefolgt von Tobias Kolb (35,19 Teiler) und Maximilian Happ (35,92 Teiler).