Neu mit dabei ist in diesem Jahr die Familie Lange vom Weingut Schloss Saaleck. In der Vinothek am Marktplatz wird Solomusiker "George" nicht nur seiner Gitarre, sondern auch dem Publikum einheizen, wie es in der gemeinsamen Ankündigung der Veranstalter heißt.

Im Kellergemäuer direkt darunter hat die Ha-Ka-Ge die Akustik-Combo "Ac(c)oustic Jam" engagiert. Zu hören gibt es Rockklassiker und aktuelle Hits. Im Bocksbeutelkeller bringt die Musikinitiative Hammelburg mit dem Duo "Dead Energy" im wahrsten Sinne des Wortes "die Kuh zum fliegen". Im Winzerkeller gegenüber können die Besucher mit "Just4" zu Hits von Elvis, den Beatles, Smokie, CCR, Santana, ZZ Top und anderen abtanzen. Den Genremix perfekt macht in diesem Jahr das Irish Pub. Dort spielen die sechs Vollblutmusiker von "Doc Rock".

Einen stilistischen Kontrast bildet "The Pokket Trio" aus Mannheim im Stadtcafé. Pop, Soul, Jazz und Groove stehen auf dem Programm. Schön-das-mal-wieder-zu-hören-Effekte sind in der Wirtschaft am Viehmarkt garantiert. Das Duo "6stringCo." lockt mit einer außergewöhnlichen Collage aus Folk-, Rock- und Bluesklassikern.
Aha-Erlebnisse verspricht auch das Downtown Diner. Dort wird abermals auf die Band "Hang Loose" gesetzt. Die Truppe nimmt ihre Zuhörer mit auf eine Reise durch 40 Jahre Musikgeschichte. "Don´t change a running system", ist auch Devise in der Wandelbar: "Mamas Lieblinge" wollen für einen abwechslungsreichen Abend sorgen mit einer Mischung aus Pop, Funk und Soul. Wenn die fünf Jungs am späten Abend die Bühne räumen, ist noch lange nicht Schluss. Die Besucher können mit DJ Ufo weiterfeiern.

Das Musik-Programm von "Hammelburg Moves" beginnt um 21 Uhr, Einlass ist ab 20 Uhr. Informationen zu den Bands gibt es im Internet unter www.hammelburg-moves.de.