Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte am Montag in Berlin, man rechne mit etwa fünf Teilnehmern aus der irakischen Kurden-Armee Peschmerga.

Es geht vor allem um die Schulung an den Panzerabwehrwaffen "Milan", von denen die Kurden 30 erhalten sollen. Die Bundesregierung hatte am Sonntag beschlossen, auch Panzerfäuste, tausende Gewehre und mehrere Millionen Schuss Munition für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat in den Irak zu liefern.