Anlass ist das 25-jährige Jubiläum der Tagesstätte Kinderkiste. In der Mitte des Platzes soll ein großes Kunstwerk entstehen, wie Heide Gerlach-Hirt, die Leiterin der Einrichtung, auf Nachfrage erklärte.

Sechs Pavillons werden rund um den Viehmarkt aufgebaut, in denen Kinder mit verschiedenen Materialien basteln können. Unter anderem werden alte Weinwurzeln verarbeitet, sagte Gerlach-Hirt. Mitmachen können nicht nur die Kinder aus der Kinderkiste, sondern alle Kinder - und auch Erwachsene. Für die Bewirtung der Besucher sorgt die Wirtschaft am Viehmarkt.

Die Kinder der Kinderkiste haben in den Pfingstferien für die Veranstaltung Dekorationen gebastelt. Diese sollen in die Bäume rund um den Platz gehängt werden. Mit der Kunstaktion zum Mitmachen will die Kinderkiste ihr Jubiläum auf ungewöhnliche Weise feiern, schließlich ist Kreativität das Markenzeichen der Einrichtung.

Die Kinderkiste hat sich in den vergangenen 25 Jahren als Nachmittagsbetreuung für Schulkinder etabliert. "Am Anfang galt alles nur als Provisorium", erklärte Gerlach-Hirt. Von anfangs zwölf Kindern ist die Einrichtung auf derzeit 134 Kinder angewachsen. Auch den kurzzeitigen Einbruch der Belegungszahlen durch die Einführung des Ganztagsunterrichts in der Grundschule vor wenigen Jahren hat die Kinderkiste überstanden, obwohl die Situation damals sogar die Existenzfrage stellte.

Im Jahr 2009 zog die Kinderkiste aus der alten Volksschule in Hammelburg in die geschlossene Schule nach Diebach um. Die neuen Räumlichkeiten eröffneten der Einrichtung zusätzliche Betreuungsmöglichkeiten.

Seit 25 Jahren leitet Gerlach-Hirt die Kinderkiste. "Mir ist Kreativität wichtig und die freie Freizeitgestaltung für die Kinder", sagte sie.