Rechtzeitig vor der dunklen Jahreszeit wurden die Grundschüler der Förderschule Hammelburg mit Schulterüberwürfen ausgestattet, die auf dem Schulweg in der Dunkelheit für deutlich mehr Sicherheit sorgen.

Möglich machte dies eine bayernweite Kooperation der AOK mit der Landesverkehrswacht. Riesengroß war die Freude der Kinder, als die Leuchtüberwürfe von Lothar Zachmann von der AOK in Schweinfurt persönlich überbracht wurden.

Bei der Übergabe mit dabei waren auch Karl-Heinz Franz als 1. Vorsitzender der Verkehrswacht Hammelburg, sowie Hubert Koch, Verkehrserzieher bei der Polizeiinspektion Hammelburg. Schulleiter Andreas Hagedorn dankte den beiden Vertretern der Kooperationspartner für dieses Projekt.

"Ich darf Ihnen auch den Dank der Lehrkräfte, des Elternbeirats und der Eltern überbringen", brachte er seine Freude zum Ausdruck.

Ein kleines Dankeschön in Form zweier Lieder gab es von den Kinder für die Gäste, einstudiert und mit der Gitarre begleitet vom Leiter der Förderschulenaußenstelle Hammelburg, Joachim Wehner. red