Eine gute Resonanz hatte der Aufruf der Freiwilligen Feuerwehr Diebach zur Gründung einer Jungfeuerwehr in Diebach. 24 Jungen und Mädchen zwischen acht bis zwölf Jahren kamen zum ersten Treffen und waren gleich Feuer und Flamme für die Aktionen und Spiele, die Philomena und Domenika vorbereitet hatten. Eltern, Großeltern, Bekannte und Mitglieder der Wehr waren bei dem ersten Termin ebenfalls zum gemütlichen Beisammensein eingeladen. Denn die beiden jungen Frauen haben aktuell die Modulare Truppausbildung Block A in Hammelburg erfolgreich abgeschlossen, um die Feuerwehr Diebach auch aktiv in Einsätzen zu unterstützen. "Schließlich wollen wir ja wissen, wovon wir den Kindern erzählen beziehungsweise wie wir sie spielerisch an die Aufgaben der Feuerwehr heranführen können," kommentiert Philomena.

Geplant ist der spielerische Umgang und Einstieg in die Vereinsarbeit der Feuerwehr. Monatliche Treffen mit sportlichen, kreativen Aktivitäten, Outdoor-Angebote, die die Gemeinschaft stärken und zum Kennenlernen der Feuerwehr stehen auf der Liste. "Wir wollen auch das Dorfleben unterstützen, gemeinsame Feste organisieren und feiern," erklärt Domenika. Dabei wird auch mit der Jugendfeuerwehr kooperiert. In Begleitung erfahrener Feuerwehrmänner können auch kleine feuerwehrtechnische Übungen stattfinden.

Unter dem Motto: "Jede Hand kann helfen, ist sie auch noch so klein," freuen sich Philomena und Domenika auf ihre neue Aufgabe. "Wir wollen das Dorf unterstützen, spielerisch für Nachwuchs im Ehrenamt werben und mit viel Spaß sinnvolle Freizeitgestaltung anbieten.

Nächster Termin für die Jungfeuerwehr ist am Mittwoch, 11. April, von 14.30 bis 15.30 Uhr im Feuerwehrhaus. Neugierige Neueinsteiger aus Diebach im Alter von acht bis zwölf Jahren sind willkommen. Infos gibt es unter jungfeuerwehr@ffwdiebach.de