An zwei Ortseingängen begrüßt künftig ein Kreisverkehr die Autofahrer in Euerdorf. Mit einem Kreisel will das Staatliche Bauamt Schweinfurt die Situation an der Abzweigung Staatsstraße 2290/ Kreisstraße 4 entschärfen.

Die war aus verkehrstechnischer Sicht schon immer eine potenzielle Gefahrenstelle. "Ich bin verwundert, dass bisher nicht mehr Unfälle passiert sind", sagt Bürgermeister Reinhard Hallhuber (CSU). Denn zum einen trifft die KG 4, aus Richtung Sulzthal gesehen, in einem spitzen Winkel auf die St 2290, zum anderen mündet die Heinrich-Weber-Straße fast direkt am Schnittpunkt ein.

"Der Kreisverkehr ist sinnvoll", erklärt Hallhuber. Der Radweg Richtung Ramsthal wird aus der Siedlung verlagert. Er ist dann durchgängig angebunden genauso wie der Weg nach Sulzthal.

Der Kreisel braucht Platz. Daher muss das Bett des Sulzbachs verschoben werden. Es wird um den Kreisel geführt. Außerdem verschwindet die Linde. Der Baum soll sowieso nicht mehr der Gesündeste sein. Für die Linde wird es an einer anderen Stelle eine Ersatzpflanzung geben. Auch der Bildstock bekommt einen neuen Platz.

Bauamt plant neue Trassenführung

Der Kreisel ist verbunden mit dem Ausbau der St 2290 zwischen Euerdorf und Sulzthal. Das Staatliche Bauamt plant eine neue Trassenführung. Der neue Bogen weicht aber nur an zwei Stellen markant von dem jetzigen Verlauf ab. "Es ist ein Kompromiss zwischen dem Bestand und einer großzügigen Trassierung", erklärt Matthias Wacker vom Staatlichen Bauamt.

Denn ursprünglich gab es auch die Variante, die St 2290 geradeaus etwa auf Höhe der Zufahrt zur Siedlung "Am Heiligenberg" an die KG 4 anzuschließen. Doch damit hätte das Tal des Sulzbachs für eine Querung aufgefüllt werden müssen.

Der Ausbau der St 2290 erfordert so schon einigen Aufwand. Die Strecke passiert ein Trinkwasserschutzgebiet. Die Brunnen dort versorgen Ramsthal, Sulzthal und Euerdorf. Abdichtung, Schutzplanken und Regenrückhaltebecken nennt Wacker als notwendige Maßnahmen. Der Schutz des Trinkwassers ist neben der Entschärfung der Abzweigung und der Reparatur der St 2290 eines der Ziele, die der Ausbau erfüllen soll. Wacker: "Wir schlagen mehrere Fliegen mit einer Klappe."

Das Staatliche Bauamt stellt seine Pläne für die St 2290 am Donnerstag, 30. Januar, den Bürgern von Euerdorf und Sulzthal vor. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle in Sulzthal.