"Diese Spenden können wir gut gebrauchen und werden sie sinnvoll einsetzen", versicherten die drei ausgewählten Empfänger Gertrud Schätzlein, Rainer Baden und Elfershausens Bürgermeister Karlheinz Kickuth.
Gertrud Schätzlein, Leiterin des Frauenhauses Schweinfurt, nahm 1500 Euro entgegen, Rainer Baden, der ehrenamtlich den Hammelburger Kreuzweg des Kloster Altstadt betreut, erhielt die gleiche Summe. Bürgermeister Kickuth stellt die erhaltenen 1000 Euro dem Projekt "WiM" an der Johannes-Petri-Schule zur Verfügung, das sich die musikalische Kinder - und Jugendförderung zur Aufgabe macht.

Lions-Präsidentin Ruth Schubert und Vize-Präsident Winfried Kleinhenz sowie der Arbeitskreis durften sich im Stolz sonnen - zumal über die Verwendung weiterer 1700 Euro für einen kulturellen Zweck aus der Aktion noch entschieden wird.

Den vor drei Jahren gegründeten Arbeitskreis, den rund 80 Sponsoren fördern, bilden Joachim Hockgeiger, Peter Brandler und Armin Weidenthaler, der das Deckblatt des Kalenders kreierte. "Die Adventskalender waren jedes Jahr ausverkauft. Die erste Auflage betrug 1 500 Stück, die zweite bereits 1 700 und im vorigen Advent legten wird 2 000 Exemplare auf, die ohne Probleme rausgingen", weiß Weidenthaler. Solche Zahlen garantieren, dass die Lions diese Aktion weiterführen. "Die Sponsoren halten sich bereit und der Arbeitskreis nimmt schon im Frühjahr wieder Fahrt auf", informiert Hockgeiger.

Das ist erfreulich. Die Lions haben sich per Satzung verpflichtet mit derlei Erlösen kulturelle und gemeinnützige Aktionen zu unterstützen und bekanntlich leben viele - gerade ehrenamtliche Initiativen - von solchen Zuwendungen.