Die Eigenheimervereinigung Ramsthal bietet ihren Mitgliedern eine Reihe von Vorteilen, die auch der Vorsitzende Werner Liebenstein in seinem Jahresbericht hervorhob. Durch Sammelbestellungen bei Heizöl und Gartenartikeln können günstigere Preise erzielt werden. Im Abstand von zwei Jahren wird eine Feuerlöscherüberprüfung angeboten und im Frühjahr steht den Mitgliedern ein Vertikutierer zur Verfügung. Auch im Versicherungsbereich gibt es durch die Mitgliedschaft einige attraktive Angebote. Die Vereinigung nimmt am Ramsthaler Vereinsleben teil und hat sich in 2016 auch beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" eingebracht. Gut angenommen wurde ein angebotener Vortrag zum Thema "Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht". Nach Liebenstein will man auch zukünftige Informationsveranstaltungen dieser Art anbieten. Die Vereinigung zählt aktuell 156 Mitglieder. Für das Jahr 2017 will der Verein wieder einen Schnittkurs anbieten.
Die Kassiererin Sonja Seufert dokumentierte in ihrem Bericht solide, den Vereinsaufgaben angemessene Kassenverhältnisse. Nachdem sich in einer der vergangenen Versammlungen bereits ein neuer Bezirkskaminkehrer vorgestellt hatte, war dies durch eine Neuvergabe des Bezirkes wieder der Fall. Ramsthal gehört nun zum Bezirk des Schornsteinfegers Andreas Binder aus Poppenroth, der bereits die Aufgaben übernommen hat. Binder informierte über Neuerungen und bot seine Beratung auch in Energieeffizienzfragen an. Durch eine Erkrankung eines Mitarbeiters werde sich die Kaminreinigung und Messung der Heizungsanlagen teilweise etwas verzögern. Geehrt wurden treue Mitglieder: 25 Jahre dabei sind Notburga Stöber und Franz Büttner, 40 Jahre Rosa Liebenstein, Elisabeth Lohfink und Konrad Simon.