Der Bund der Ruhestandsbeamten, Rentner und Hinterbliebenen (BRH), Ortsverband Hammelburg, traf sich zur Weihnachtsfeier. Eine besondere Würdigung erhielt in der Veranstaltung die 95-jährige Hedwig Papst für 40 Jahre Mitgliedschaft im BRH. Sie ist somit eine der ältesten und langjährigsten Mitglieder im gesamten Bayerischen Landesverband.
1. Vorsitzender Anton Leiber hatte die Mitglieder im bis auf den letzten Platz besetzten und festlich dekorierten Hotel Kaiser begrüßt und führte anschließend durch das Programm. Ein besonderer Willkommensgruß galt der 1. Vorsitzenden des BRH-Bezirkes Unterfranken und stellvertretenden Landesvorsitzenden, Frau Lydia Rath aus Hofheim. Sie ließ es sich nicht nehmen, einem ihrer aktivsten Ortsverbände einen Besuch abzustatten. Besinnliche und auch heitere Geschichten von Martha Scherpf, Herma Klünspies und Anton Leiber gestalteten den Nachmittag sehr kurzweilig. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Gerd Winter auf seinem Schifferklavier. Ein besonderer Genuss waren die von Werner Kneißl vorgetragenen Lieder, musikalisch begleitet mit seiner Zitter.
Die Weihnachtsfeier diente auch als festlicher Rahmen zur Ehrung von langjährigen Mitgliedern. Geehrt wurden von Lydia Rath und Anton Leiber Frieda Baumann (10 Jahre), Irmgard Helm (20 Jahre), Klara Ohmert (20 Jahre), Ida Sitzmann (20 Jahre), Theresia Meindl (25 Jahre), Rita Glück (30 Jahre) für die Mitgliedschaft im Seniorenverband. Leider konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht alle Jubilare persönlich kommen, teilte der Ortsverband weiter mit.