Die Bürger müssen sich langsam an eine andere Farbe gewöhnen, meint PI-Leiter Alfons Hausmann. Die blauen Einsatzfahrzeuge unterscheiden sich aber nicht nur in der Farbe von ihren Vorgängermodellen: Sie tragen als neues Designmerkmal zwei gelbe Reflektorstreifen an den Seiten, die nach vorne und hinten auslaufen. Sie machen die Autos deutlich besser sichtbar.

Nach und nach wird der Fuhrpark der Dienststelle ausgetauscht, wie Polizeihauptmeister Ralf Peter erklärt. Wenn ein Auto ausgemustert wird, kommt ein blaues als Ersatz. Das nächste sei etwa in zwei Jahren fällig. Der Fuhrpark der PI Hammelburg umfasst sechs Wagen, darunter ein Zivilfahrzeug. Wohl im kommenden August wird die Dienststelle auch mit den neuen, blauen Uniformen ausgestattet. Bernhard Schreiber trägt eine solche bereits seit rund anderthalb Jahren. Er nahm an der Testphase teil und durfte die Kleidung danach behalten. Schreiber beurteilt die blaue Uniform als angenehm zu tragen. Hin und wieder würden ihn die Leute fragen, warum er im Gegensatz zu seinen Kollegen in Blau im Einsatz sei.

Wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte, sind in dieser Woche die ersten blauen Fahrzeuge ausgeliefert worden. So hat auch die Polizei in Bad Kissingen und in Ochsenfurt je ein blaues Auto.