Zunächst kam es laut Polizei zu einem Zusammenstoß zwischen einem Krankenwagen und einem Pkw. Das Rettungsfahrzeug ohne Sondersignale geriet leicht über die Fahrbahnmitte und streifte dabei seitlich einen entgegenkommenden Pkw mit Anhänger. Dabei erlitt der Autofahrer leichte Verletzungen.

Ein Bus der Polizeiinspektion Hammelburg kam zur Unfallstelle. Während ein Beamter im Wageninneren saß, kam aus Richtung Westheim ein Ford Fiesta angefahren. Offenbar erkannte der Fahrer die Unfallsituation zu spät. Er prallte mit seinem Pkw auf regennasser Fahrbahn mit der Beifahrerseite gegen das Dienstauto.

Der Beamte im Polizeiwagen wurde leicht verletzt. Auch der Unfallverursacher trug nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen davon. Der Pkw blieb mit wirtschaftlichem Totalschaden am Straßenrand stehen. Die Reparaturkosten am Bus werden auf 5000 Euro geschätzt. Für die Unfallaufnahme wurden Kollegen der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck gerufen. Es ist eine übliche Vorgehensweise, dass in einem solchen Fall eine neutrale, nicht beteiligte Dienststelle die Aufnahme übernimmt.

Die regennasse Fahrbahn sorgte am Dienstag offenbar für einige Schwierigkeiten. Denn außer dem doppelten Zusammenstoß auf der Kreisstraße 12 gab es auch bei Aura einen Unfall. Dem ersten Augenschein nach geriet eine Autofahrerin auf der Staatsstraße 2290 ins Schleudern. Der Unfall passierte gegen 11 Uhr auf dem Steilstück hinter Aura.