Bei bestem Wetter fand das traditionelle Robin-Hood-Schießen des Bürgerlichen Schützenvereins Elfershausen statt. Wie in den Jahren zuvor galt es wieder am Vatertag, einen Robin Hood sowie seine zwei Gefolgsleute Little John und Bruder Tuck aus den Reihen der Vereinsmitglieder zu bestimmen. Darüber hinaus bestand auch für jeden der zahlreichen Besucher die Möglichkeit, sich mit einem sogenannten "Glücksschuss" einen der Sachpreise zu ergattern.


Oft nur Millimetersache

Sieger in den insgesamt drei Kategorien wurden die Schützen mit der geringsten Abweichung der Pfeile zur goldenen Mitte der Scheibe. Hier war teilweise ein Unterschied von nur einem Millimeter entscheidend über die Platzierung.
Robin Hood wurde dieses Jahr Kevin Hartmann mit einer Abweichung von nur 23 Millimetern zur Mitte der Scheibe, Little John wurde Jürgen Wohlfart (-34 mm) und Bruder Tuck Michael Wahler (-37 mm).
Sieger der Glücksscheibe wurde erneut Helmut Hofmann (Abweichung -3 mm) vor Jürgen Wohlfart (-4 mm) und Silke Porkristl (-17 mm).
Bei den Jugendlichen kam es zu dem beinahe perfekten Schuss durch Luca Mützel mit einer Abweichung von nur einem Millimeter von der Mitte einer ca. einen Meter großen Scheibe. Zweiter wurde der Vorjahressieger Marvin Ugo (-24 mm) und Dritter Emmanuel Löffler (-70 mm).
Neben dem Wettkampfgeschehen wurde auch dem Gaumen viel geboten. Der Dank ging an alle Beteiligten.