Dieses Jahr hatten die Diebacher mehrere Gründe ihr Pfarrfest zu feiern. So wurde die restaurierte Orgel vor wenigen Wochen eingeweiht. Regionalkantor bot aus diesem Anlass nochmals ein Konzert auf der neuen Orgel im Rahmen des Rhöner Orgelsommers an. Die Altarweihe der renovierten Wehrkirche jährte sich ebenfalls dieses Jahr zum zehnten Mal. Zwei neue Ministranten erklärten sich zum Dienst an der Kirche bereit. Aber auch das Wetter trotzte den schlechten Voraussagen und gönnte den Besuchern einen schönen Tag in den Kirchgaden.


Neue Ministranten

Den Festgottesdienst gestaltete der Diebacher Chor ImPuls jubelnd mit. Die Kirchengemeinde konnte mit Lena Schaub und Helena Warmuth zwei neue Ministranten begrüßen. Oberministrantin Sandra Brell dankte auch den drei ausscheidenden Ministranten Lorena Mathes, Linus Schellenberger und Lilly Brandenstein für ihre geleisteten Dienste.
Viele fleißige Helfer hatten mit angepackt bei Vorbereitung, Bewirtung und musikalischen Begleitung auf dem rundum gelungenen Pfarrfest. Dafür bedankte sich Pfarrer Paul Kowol im Namen der Kirchengemeinde.


Ein berührendes Instrument

Höhepunkt des Pfarrfestes war das Orgelkonzert mit Regionalkantor Peter Rottmann. Neben Choralvorspielen von Johann Sebastian Bach interpretierte er die Sonate Nr. 5 von Carl Phillip Emanuel Bach, das Flötenkonzert F-Dur von Christian Heinrich Rinck und eine Sonate von Vincenzo Antonio Petrali. Vor allem in den moderneren Stücken Schalom von Toon Hagen und Festival Toccata von Percy Fletcher holte Rottmann Töne und Melodien aus der Orgel, die bisher noch nicht in Diebach zu hören waren.
Mit virtuosen Zungensoli und Improvisationen zeigte der Musiker allen Zuhörern, welche Empfindungen sich mit der Orgel ausdrücken und erzeugen lassen.
"Die Orgel ist ein berührendes Musikinstrument. Mein Puls ist immer noch erhöht," versucht Pfarrgemeinderatsvorsitzende Ilona Schneider ihre Gefühle über das Gehörte zu beschreiben.


Stehende Ovationen

Die Restaurierung der Orgel, die fast einem Neubau gleichkommt, hat sich gelohnt. Orgelbaumeister und Restaurator Christoph Schindler genoss sichtlich das Konzert. Er nahm vor und nach dem Konzert noch kleinere Stimmarbeiten vor. Mit stehenden Ovationen dankte das Publikum dem Regionalkantor Rottmann. Die freiwilligen Spenden für das Konzert dienten der Finanzierung der neuen Orgel. Der Pfarrgemeinde bot sich auch sonst ein rundum gelungenes Fest an: Kirchenpfleger Waldemar Hauk führte Festbesucher durch die Wehrkirche und hatte einiges Wissenswerte aus der Umbauzeit der Kirche parat. Die Kinder der Kindertagesstätte St. Georg bereicherten das Pfarrfest mit ihrem Liedern und Fingerspiel.
Zum Frühschoppen spielte die Diebacher Musikkapelle auf. Die Ministranten übernahmen das Kinderprogramm. Es gibt noch fünf weitere Orgelkonzerte im Rahmen des Rhöner Orgelsommers. Das nächste ist in Burglauer am 3.7. um 17 Uhr in der Katholischen Pfarrkirche.