Produktmanagerin Franziska Bischof setzte dafür ein Fotoshooting im Saaletal an. Freiwillige ließen sich zum Beispiel bei einer Kanutour oder in den Weinbergen von Karl-Josef Hildenbrand fotografieren. Die Bilder sollen das Material um bisher fehlende Tourismusthemen ergänzen und aktualisieren, wie Bischof erklärte.

Sie hatte einen Aufruf gestartet, um die Models zu finden, und Freiwillige aus dem Bekanntenkreis rekrutiert. Renate Zöller-Riegel ist eine der Personen, die auf den Bildern künftig für das Saaletal werben wird. Die frühere Langendorferin, die nun schon seit etlichen Jahren in Schweinfurt lebt, hatte sich als eine der Freiwilligen für das Fotoshooting gemeldet, nachdem sie von dem Aufruf gelesen hatte. Da sie selber aus der Gegend stamme und die Region möge, habe sie es als schöne Idee empfunden mitzumachen, sagte Zöller-Riegel.

In den Weinbergen von Marcel Hümmler posierte sie mit rund zehn weiteren Personen zwischen den Weinreben. Fotograf Hildenbrand stellte verschiedene Situationen nach, zum Beispiel eine Weinlese und eine Weinprobe. Vor drei Jahren hatte es so ein Fotoshooting zum ersten Mal gegeben.