Nicht nur die Musik wird beim Musikverein in Wittershausen gepflegt, dem Verein geht es auch um Geselligkeit. Die Verantwortlichen um Christian Sell können sich auf die Mitglieder verlassen. "Es war toll und eine Superleistung der Akteure. Knapp sechs Stunden sorgten sie bei den vielen Besuchern für gute Unterhaltung und beste Faschingslaune. "Es war einfach super", lobt Sell. Als gut gelaunter Moderator freute er sich, dass unter den Gästen viele Besucher aus Aura waren. "Das zeigt doch", so Sell, "dass wir mittlerweile über unsere Dorfgrenzen hinaus mit dem Fasching bekannt und beliebt sind." Die vielen, meist maskierten Besucher, machten auch begeistert mit, wenn der Frankenbrunner "Juxi" seine Schunkellieder erklingen ließ".

Schwungvolle Tanzgarden

Den bunten Reigen eröffneten die "Wilden Piraten". Fünf Wittershäuser Mädchen (Lisa Zimmermann, Rosalie und Tina Sell, sowie Silas und Tamira Veth), wirbelten über die Bühne. Mit der Frauentanzgarde und dem Männerballett des Musikvereins zeigte Wittershausen, welch schwungvolle und bewegliche Akteure der Ort hat. Als "Glimmergirls" (Katharina Heilmann, Nadine und Sabrina Zink, Sonja Sell, Julia Bahn, Sandra Zimmermann und Denise Büchner) brachten die Frauen mit ihrem Showtanz im Westernstyle Leben in den Saal. Aber auch die Männer standen mit ihren teils akrobatischen Purzelbaum-Einlagen als "Sieben Zwerge" (Dieter Heilmann, Jörg Müller, Christian und Gerhard Sell, Thorsten Louda und Hubert Büchner) mit ihrem "Schneewittchen" (Elmar Sell) den Frauen in nichts nach. Als Märchenerzähler fungierte Matthias Schaper. Aus Aura angereist waren die "Wild Cats" und die Funkengarde. Einen Rockershowtanz der Extraklasse boten die Auraer Männer. Die Girls "United" kamen aus Machtilshausen. Als Engel und Teufel waren die Männer aus Pfaffenhausen unterwegs. Gleich mehrere Tänze zeigten die schwungvollen Mädchen "No Names" aus Poppenroth.

Für beste Unterhaltung sorgten die Büttenreden und Sketche. Die "5 jungen Ächhürlich" (Elena und Katharina Heilmann, Nadine und Sabrina Zink und Christian Öhrlein) diskutierten an der Wittershäuser Bushaltestelle über ihr Vorhaben, mit dem Traktor nach Mallorca fahren. Seine Erlebnisse als Fahrradfahrer schilderte Jörg Müller. Er berichtete seiner Frau (Philipp Müller) und dem Nachbarn Matthes (Matthias Schaper) von der Tour in den Steigerwald. Was man so alles in der Ehe erleben kann? Dieses Themas hatte sich das Ehepaar Heidi und Daggi (Denise Büchner und Alexander Sell) angenommen.