Eine lustige Schätzfrage war beim Pfarrfest sofort zu klären: Wer würde das Bobbycar-Wettrennen in welcher Gesamtzeit gewinnen - Ministranten oder Gauaschacher Vereinsvorstände?
Zum Glück für viele Tipper hatten am Ende die Ministranten die Nase knapp vorne. Jeweils sechs Vertreter beider Mannschaften traten im Einzelwettkampf gegeneinander an. Zu absolvieren war eine abschüssige Strecke vom Geisberg herab, dem ein Hütchen-Parcours in Höhe des Feuerwehrteiches gegenüber der Vereinshalle folgte.
Die Gesamtzeit der Siegmannschaft wurde fachmännisch gestoppt und addiert. Nach einer Führung der Vereinsvorstände, die durch Christof Göbel (Sankt Johanniszweigverein) und Simon Lilienweiß (Freiwillige Feuerwehr) herausgefahren wurde, holten die Ministranten gegen Bernd Schaupp (Vereinsring), Sebastian Oswald (Musikkapelle), Julian Engelhardt (TSV) und zuletzt Edmund Schaupp (Dorferneuerung und Ortssprecher) kräftig auf und gewannen am Ende in einer Zeit von zwei Minuten und 29 Sekunden. Die Vereinsvorstände benötigten sechs Sekunden mehr. Viele Festbesucher ließen sich das Spektakel nicht entgehen und feuerten kräftig ihre Favoriten an.


Zwei Hauptpreise

Gleich zwei Tipper lagen mit zwei Minuten und 30 Sekunden ganz nahe dran. Familie Jürgen Feeser und Familie Josef Steinmetz sahnten so die Hauptpreise ab. Mit einer geschätzten Zeit von zwei Minuten und 35 Sekunden gewann Reinhard Oswald den dritten Preis.
Auch viele Wallfahrer aus dem benachbarten Altbessingen konnten zum Festgottesdienst am Vormittag begrüßt werden und tippten mit. Zum Mittagessen in der Vereinshalle unterhielt die Blaskapelle der Gäste.