Obwohl Ramsthal nicht unbedingt eine närrische Hochburg ist, gelingt es den Verantwortlichen im Sportverein unter der Leitung von Edwin Metzler seit fast 25 Jahren immer wieder Akteure für zwei Bunte Abende mit einem sehenswerten Programm auf die Bühne zu bringen. Von den ursprünglichen Initiatoren sind heute mit Metzler noch zwei weitere aktiv und sorgen dafür, dass der Nachwuchs sich immer mehr in die Veranstaltung einbringt.
Den Auftakt bildete der Auftritt der lila Funken, die erstmals von Ilona Gößmann-Schmitt und Roland Kühnlein betreut und trainiert wurden. Die jungen Damen waren mit Begeisterung bei der Sache und zeigten stolz ihr Können. Ebenfalls der Nachwuchsjugend können Anton Muthig und Marvin Kraus zugerechnet werden, die mit den männlichen Problemen des Erwachsenwerdens zu kämpfen haben.


Artistischer Auftritt

Ein Augenschmaus ist in jedem Jahr der Auftritt des Tanzmariechens. Trainerin Marlene Späth hat mit Lena Kötzner aus Wirmsthal wieder eine junge Dame gefunden, die das Publikum mit ihrem artistischen Auftritt begeisterte.
Florian Mantel als Feuerwehrmann auf Rollerskates berichtet von seinem harten Alltag und den Erlebnissen bei den Einsätzen. Frei nach "Sister Act" kamen dann die Golden Girls auf die Bühne und zeigten nach züchtigem Auftritt, was unter der Ordenstracht steckt. Für die reibungslosten Übergänge zwischen den Auftritten sorgten zusammen mit Musiker Fred Mantel die Moderatorinnen Tatjana Simon und Irina Neder. Der Gospel "Oh happy day" und weitere musikalische Einlagen rissen das Publikum mit. Extra gedrehte lustige Werbeclips für Ramsthaler Betriebe waren eine neue Möglichkeit Technik einzusetzen und wurden von den Zuschauern mit viel Applaus belohnt.
Auch eine lokale Auflage der Fernsehshow "Schlag den Star", die von Sascha und Enrico Ott moderiert wurde, sorgte für viel Stimmung. Thorsten Büttner als siegessicherer und ehrgeiziger Fußballtrainer Jürgen Klopp trat gegen Michael Günder in einem harten und vor allem feuchten Duell an. Der Knaller hierbei war der Auftritt von Willi Voss als sächselnder Jens Weißpflog, der seine Fragen präsentierte.


Unglückliche Junggesellin

Die Tanzgarde aus Garitz ließ die Beine schwingen und sorgte für Stimmung im Saal. Diana Unsleber klagte als unglückliche Junggesellin ihr Leid mit der Suche nach ihrem Traumpartner. Ein tropisches Aquarium brachte das Männerballett aus Oerlenbach mit. Die Kostüme zauberten Nemo, Dorie und ihre Freunde auf die Bühne.
Welche Möglichkeiten Youtube und das Internet bieten zeigte Florian Greubel in seinen lustigen Fundstücken von Filmclips, die er den Zuschauern präsentierte. Richtig zünftig krachen ließ die Ramsthaler Schautanzgruppe mit zünftigen Lederhosen und Dirndl. Das Urgestein der Bunten Abende Helene Greubel berichte von ihren Erfahrungen mit dem Onlineshopping und der Nutzung des Internets.
Ein Augenschmaus vor dem Finale mit allen Akteuren war die russische Kosakentanzgruppe, die in fetziger Art mit ihrem Tanz beeindruckte. Über hundert Akteure und Helfer hatten sich für die beiden Abende engagiert - und es hat sich gelohnt.