Die Landesgruppe Süd veranstaltete dort ihre jährliche Landesgruppenprüfung. Dabei konnte sich Magdalena Brenda für die Deutsche Meisterschaft in Fulda qualifizieren.
Fünf Teilnehmer waren für diese Qualifikation gemeldet. Dazu kamen noch eine Teilnehmerin für die Leistungsstufe IPO 1 und eine Teilnehmerin für die Fährtenprüfung 2. Ein Starter kam sogar aus Schwerin und eine Starterin aus der Schweiz.


Prüfung kein Zuckerschlecken

Dass diese Prüfung kein Zuckerschlecken war, zeigt schon die Tatsache, dass ein Teilnehmer disqualifiziert und bei zwei Teilnehmern die Prüfung abgebrochen werden musste.

Umso erfreulicher war die Tatsache, dass Magdalena Brendan aus Hammelburg mit ihrer Hovawarthündin Bora vom Kilianstein, die Prüfung erfolgreich bestanden hat. Sie erreichte in Fährtensuche 94, in der Unterordnung 83 und im Schutzdienst 86 Punkte. Mit der Gesamtpunktzahl von 263 wurde sie Landesgruppengesamtsiegerin und schaffte damit auch die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, die Anfang Oktober in Fulda-Oberrode ausgetragen wird.

Magdalena Brendan trainiert mit ihrer Hündin beim Hundesportverein (GSSV) Hammelburg, auf dem Übungsplatz in Untererthal.

Der SV Langendorf und der Rassezuchtverein für Hovawarthunde kooperieren schon seit Jahren. Das Sportgelände des SV Langendorf war bereits wiederholt Schauplatz bedeutender Veranstaltungen des Hovawartvereins. Auch diesmal war die Veranstaltung von den Hovawartfreunden Völkersleier unter Federführung von Tobi Frey vorbereitet worden.

Von den Hovawartfreunden Völkersleier startete diesmal außerhalb der Qualifikation nur eine Teilnehmerin. Ulrike Pracht bestand mit ihrer Hündin Lara vom Elberfeld die IPO 1.