Ein gebackener Dätscher mit Kochkäse oder Gerupftem, ein Handbrot mit Schmand, Flammkuchen oder Knusperstangen frisch aus dem Ofen, und dazu ein Glas Silvaner oder Riesling: Schnell sind die Bänke voller Gäste, die sich am späten Nachmittag ihre Lieblingsplätze aussuchen. "Ich schätze die Geselligkeit auf diesem Fest", sagt eine Besucherin.

"Ich liebe die Vielfalt der Spezialitäten und die Weinqualität", sagt ihre Nachbarin. Angenehm sei auch die Musik im Hintergrund. "Es ist ein Feeling wie am Mittelmeer", so eine weitere Stimme.

"Weingenuss ist es nicht allein", sagt Stefan Ruppert, Vorsitzender des Hammelburger Weinbauvereins. Wildgerichte aus Euerdorf, Bäckereiprodukte aus Hammelburg sowie Spanferkel, Schäufele oder fränkisches Hochzeitsessen seien in dieser Genusswelt ebenfalls anzutreffen.

Am Samstagabend eröffnet Ruppert das Fest offiziell, das von Freitag bis Montag dauert. Hoheitliche Verstärkung bekommt er von den drei Weinprinzessinnen Annika Kuchenbrod aus Hammelburg, Miriam Gössmann-Schmitt aus Ramsthal und Marlene Büttner aus Wirmsthal sowie von Adolf Steinmann, Präsident des Fränkischen Weinbauverbands.

Ein herzliches Willkommen lässt Weinprinzessin Kuchenbrod unter Hinweis auf die vielen kulinarischen Köstlichkeiten verlauten. "Genießen Sie die tollen Weine", wünscht Weinprinzessin Büttner. "Genießen Sie die Weine und das schöne Wetter", empfiehlt Weinprinzessin Gössmann-Schmitt.

"Ich komme immer sehr gerne nach Hammelburg", sagt Steinmann. Besonders in der "guten Stube Marktplatz" fühle er sich wohl. Hammelburg sei das nördliche Eingangstor zu den fränkischen Winzern, eine touristische Attraktion in der Kulturlandschaft.
Wein- und Gaumenfreuden sei ein hochwertiges Fest unter den 14, frankenweit zertifizierten Weinfesten. Guter Wein passe bestens zum Glücklichsein, so Steinmann.

Die Stadt sei stolz auf die heimischen Winzer, sagt die Dritte Bürgermeisterin Rita Schaupp (SPD). Auch sie attestiert dem Fest eine besondere Qualität. Regionale Weine und typisch fränkische Spezialitäten würden verführerisch locken.