Im praktischen Teil war für die Gruppe im Löscheinsatz der Brand eines Nebengebäudes die Ausgangssituation. In diesem Nebengebäude befanden sich keine Menschen oder Tiere in Gefahr. Die Wasserentnahme erfolgte über den Unterflurhydranten. Schiedsrichter Karsten Scheuring hatte keinerlei Beanstandungen, so dass alle Teilnehmer die Prüfung bestanden.
Dafür gab es nicht nur Anerkennung von Bürgermeister August Weingart und Dank für das ehrenamtliche Engagement, auch Kreisbrandmeister Klaus Wüscher lobte die akribische Vorbereitung. Kommandant Dieter Halbig bedankte sich bei Jens Weingart und Marcel Pries für ihren Einsatz bei der Ausbildung der Gruppe.

Die Leistungsprüfung der Stufe 1 bestanden Julian Gehling, Florian Sachs, Frederik Schießer, Luis Schießer und Julian Unsleber. Die Stufe 2 schafften Alexander Büttner, Andreas Halbig, Maximilian Marx, Felix Neder und Marcel Paries. Die Stufe 4 erreichte Jens Weingart. Die Stufe 5 erklommen Stefan Rechten bacher und Andreas Sauerhöfer.