Alle zwei Jahre findet das Adventskonzert der Musikvereinigung Machtilshausen am dritten Adventssonntag in der St. Jakobuskirche statt, das die Musikanten mit dem "Hymnus Festalis" von Klaus Ammann, eröffneten. Vorsitzender Martin Schmelz freute sich über die zahlreichen Gäste und wünschte allen in der hektischen Adventszeit eine Stunde der Besinnung. Auch Pfarrvikar Blaise gab den Zuhörern Gedanken mit auf den Weg.
"A Weihnacht, wie´s früher war", wünschten sich die jungen Musiktalente von "Project Heaven" aus Langendorf und der Singkreis "Miriam" begann mit dem "Miriam-Lied". Unter Leitung von Paul Schmelz setzten die Machtilshäuser Musikanten das Programm mit dem von Shakin Stevens besungenem "Merry Christmas for Everyone" fort. Project Heaven ließ anschließend den "Earth Song" von Michael Jackson und "Wonderful Dream" der unvergessenen Melanie Thornton erklingen.
Es waren aber auch traditionelle Weihnachtslieder wie "Hark, the Herald Angels sing" von Felix Mendelsohn, vorgetragen von der Musikvereinigung Machtilshausen und das "Heidschi Bumbeidschi" vom Singkreis Miriam im Programm.
"Frieden" wünschten sich die Machtilshäuser Musikanten, bei dem die Saxophonistinnen Katja Schmelz und Maria Kaiser ihr Können unter Beweis stellten.
Die Lichter wurden vom Singkreis Miriam mit dem gleichnamigen Stück angezündet. Mit "We are the World", dem bekannten Titel von Michael Jackson und Lionel Richie , und "Stop the Cavalry" von der Musikvereinigung, "Weiße Fahne" von Project Heaven und "Mitten in der Nacht" vom Singkreis Miriam ging es mit viel Applaus für die Vortragenden, dem Ende des Konzertes entgegen, das Musikanten und Zuhörer mit dem gemeinsam gesungenem "O Du fröhliche" abschlossen. Anschließend gab es Glühwein am Dorfplatz.