Am Freitagmorgen ist in einem Werkstattgebäude ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Die Gesamtschadenshöhe dürfte im Bereich von mehreren zehntausend Euro liegen. Die Kripo Schweinfurt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Ein Nachbar hatte gegen 07.45 Uhr starke Rauchentwicklung im Bereich der Werkstatt festgestellt und daraufhin den Notruf gewählt. Sofort machten sich Einsatzkräfte der Polizei und der örtlichen Feuerwehren auf den Weg zum Brandort in der Schulgasse. Ein Betreten des Gebäudes war jedoch zunächst aufgrund der Rauchgase nicht möglich.

Nachdem der Brand gelöscht war, wurde festgestellt, dass neben dem Gebäude selbst auch das gesamte Inventar in Mitleidenschaft gezogen wurde. Insbesondere wurden drei Pkw und ein Roller durch das Feuer beschädigt. Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen in dem Objekt. Verletzt wurde daher niemand.

Wie der Brand entstehen konnte, ist jetzt Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen. Hinweise auf eine Brandstiftung gibt es derzeit nicht.