Der Kleintierzuchtverein Oerlenbach und Umgebung veranstaltete seine 47. Vereinsschau in der Sporthalle Ramsthal. Der Verein wurde 1966 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht eine Vielfalt an Tierrassen zu erhalten, damit auch spätere Generationen sich an der Schönheit der Tierwelt erfreuen können. Im Verein werden Geflügel, Kaninchen, Tauben und Ziergeflügel gezüchtet.

Vier Preisrichter

Die diesjährige Ausstellung wurde dem langjährigen Vorstandsmitglied und Zuchtwart Alfons Günder gewidmet, der in diesem Jahr verstorben ist.
Neben der lokalen Schau mit Rasse- und Ziergeflügel sind die Züchter des Vereins auch auf vielen überregionalen Ausstellungen präsent. Dort erzielen sie regelmäßig höchste Bewertungen und Auszeichnungen. In Ramsthal stellten sie sich dabei einem Team von vier hessischen Preisrichtern. Als Ausstellungsleiter freute sich Michael Günder über die Beteiligung seiner Züchterkollegen. Neben der Bewertung der Tiere durch die Preisrichter, wechselten auch einige den Besitzer, um eine Verbesserung der Zucht zu erreichen.
Die Richter vergaben neunmal die Bestbewertung vorzüglich und fünfzehnmal die Note hervorragend: Mit der Note vorzüglich bewerteten die Preisrichter folgende Tiere: Schuppenwachtel (Züchter: Walter Oschmann), Schwarzmaskenbaumwachtel (Meinhard Olbrich), Gelbschnabelente (Michael Günder), Modena Schietti schwarz (Marianne Bauer), Fränkische Feldtaube schwarz (Oswald Buberl), Thüringer Brüster braun (Herbert Weber), 2 x Italienische Mövchen eisfarbig mit schwarzen Binden (Michael Günder) und Elsterpurzler schwarz (Oswald Buberl)

Vereinsmeister gekürt

Vereinsmeister beim Ziergeflügel wurde Walter Oschmann. Bei den Hühnern siegte Herbert Reichert und Jürgen Günder belegte bei den Tauben den ersten Platz. Den "Alfons-Werner-Wanderpokal" für Ziergeflügel sicherte sich Michael Günder.
Für die Zukunft wünschte sich Ausstellungleiter Alfons Günder allerdings, dass sich noch mehr Züchter mit ihren Tieren an der Schau beteiligen.