Der Golfclub Bad Kissingen hat die wichtigsten Maßnahmen des "Projekt Platz 2020" abgeschlossen. Das teilte er jetzt der Presse mit. Damit soll die Zukunft des Golfclubs und der Clubanlagen gesichert werden, heißt es.

Für die neu zu strukturierende Platzpflege wurde ein englischer Head-Greenkeeper eingestellt. Es gelten öko-dynamischer Grundsätze. 2016 begannen die Arbeiten für eine neue Beregnungsanlage. Die Bunker wurden nach englischem Konzept mit Steilwänden angelegt. Die bereits zum Teil 100 Jahre alten Grüns erhielten ein neues ökologisches Bearbeitungskonzept. Die Gestaltung der Bahnen erfolgte neu, um sie gestalterisch besser in die Parklandschaft einzupassen. Im Projekt "Golf & Natur" erhielt der Golfclub im Mai 2018 das angestrebte Zertifikat in Silber. . Zusätzlich wurden in Abstimmung mit dem Bund Naturschutz Greifvogelstände und Insektenhotels aufgestellt und eine Steinlandschaft für Kleingetier geschaffen.

Eine wesentliche Zielsetzung war uns die Herstellung der Verkehrssicherheit und Einführung eines Gesundheitsschutzsystems. Zur Verkehrssicherung gehörte die Neuanlage von Wegen, als Wirtschaftswege und Verbindungswegen zwischen den Bahnen. Ebenso ein Technikplan für die Pflege und Service des Maschinenparks, der Golfanlage und der Gebäude unter fachkundiger Beratung durch eine Fachkraft für Arbeitssicherheit. Treppen zu den Abschlägen wurden erneuert und natürliches Material eingesetzt. Eine Brücke über den Lollbach, von Mitgliedern gespendet, wurde als Holzkonstruktion erneuert.

Im Bereich des Gesundheitsschutzes für Mitglieder, Gäste und Mitarbeiter wurde ein Erste Hilfe Team an Mitarbeitern ausgebildet. Neben der Fachkraft für Arbeitssicherheit konnte ein praktischer Arzt für Gesundheitsschutz gewonnen werden. Dank einer Spende wurde ein Defibrillator angeschafft - für die Altersstruktur des Clubs eine sehr sinnvolle und notwendige Anschaffung, wie es in der Pressemitteilung heißt.

Um den Zustand des Platzes zu verbessern, wurde die Drivingrange Teeline neu erstellt und ein "Par 3 6-Loch Kurzplatz" angelegt, so dass jetzt Golfbeginner, Jugendlich, Pros mit ihren schülern und Alt-Golfer jetzt eine Auswahl an Trainingsmöglichkeiten für alle Arten des Spiels haben.
Schließlich wurde noch die Homepage des Golfclubs auf Vordermann gebracht.

Das alles ist nur möglich, weil es ein fachmännisch, ehrenamtlich arbeitendes Helferteam gibt und weil die Mitglieder großzügig spenden, heißt es vom Golfclub. So sei zum Beispiel angeboten worden, die Patenschaft für Bahnen zu übernehmen. Drei Mitglieder und die Mittwochs-Herrengolfer hätten diese Möglichkeit genutzt. Eine große Anzahl Mitglieder habe zweckgebunden für das Projekt gespendet. Mit der Sparkasse Bad Kissingen sei die Finanzierung dann letztlich abgesichert worden.

Insgesamt habe das vierköpfige Kern-Helferteam und bis zu 15 weitere freiwillige Helfer bisher über 2835, für den Club kostenlose, Arbeitsstunden eingesetzt.