Die Klassen 4a und 4b der Schlossberg Grundschule Nüdlingen genossen mit ihren Lehrerinnen Katharina Budewitz und Ulrike Aichner einen aufregenden Tag an den Waizenbacher Teichen in der Nähe von Hammelburg. Der Bund Naturschutz wollte sich mit dieser Aktion für die Spendensammlung bedanken, welche die Kinder dieser Klassen in Nüdlingen durchführten und bei der am Ende ein stolzer Betrag überreicht werden konnte.

Ulf Zeidler, Ehrenvorsitzender der Kreisgruppe im BN, Fritz Mährlein und Elisabeth Assmann erzählten engagiert und anschaulich von den Pflanzen und vor allem auch den Lebewesen, die diese Teiche bevölkern. Einige der Bewohner konnte man schon beim Rundgang ausfindig machen, viele andere aber befanden sich natürlich unter der Wasseroberfläche. Um sich auch diese Tiere einmal aus der Nähe betrachten zu können, durften die Kinder unter Aufsicht der Naturschützer vorsichtig einige davon mit dem Kescher fangen und in einen Glasbehälter setzen. Da kamen jede Menge Schnecken, Fische, Skorpione, Frösche und Libellenlarven zum Vorschein.

Die Naturschützer wussten zu jedem der Tierchen interessante Informationen zu berichten und so verging die Zeit für alle wie im Flug. Selbstverständlich entließ man am Ende wieder alle Tiere in die Natur.

Zu guter Letzt erhielt die Schlossberg-Grundschule noch die Auszeichnung "Partnerschule des Bund Naturschutzes" und ein ereignisreicher und äußerst informativer Vormittag ging zu Ende.

Die BN-Kreisgruppe bedankte sich bei Lehrerin Ulrike Aichner, die zum Schuljahresende in ihren verdienten Ruhestand eintritt, mit einem BN-Wanderbuch über die Rhön für ihr jahrelanges Engagement für den Naturschutz und der Betreuung der BN-Straßensammlung in ihren Schulklassen. "Ich werde mich sicher weiter beim Bund Naturschutz vor Ort engagieren, gerne im Bereich der Jugendarbeit", sagt Aichner.