Eigentlich wurde der Verein "Frankenglut" gegründet, um mit einem schlagkräftigen Mitarbeiterkreis Events rund ums Grillen zu veranstalten. Zweimal hat man so auch fränkische Grillmeisterschaften in Bad Bocklet organisiert. Jetzt will sich der Verein neu orientieren und auf breiter Ebene die Leidenschaft für das gehobene Grillen in und um Münnerstadt wecken.

Denn die Großevents wie die Fränkischen Grillmeisterschaften seien immer schwerer zu organisieren. Vor allem fehle es an Teams, die mitmachen, erklärt Vorsitzender Manfred Ortner. Vielen sei der geforderte Aufwand einfach zu hoch. Und die wirklich professionellen Teams seien hauptsächlich bei deutschen Meisterschaften und Großveranstaltungen anwesend, die ein kleiner Verein wie die Frankenglut kaum stemmen könne.

Deshalb will die "Frankenglut" sich mehr als Geselligkeitsverein ausrichten und Grillangebote anbieten, wie sie nicht überall üblich sind. Vorsitzender Manfred Ortner betont, dass man nun die Mitgliederwerbung forcieren werde. Außerdem wolle Frankenglut auch bei größeren Festlichkeiten (Stadtfeste oder ähnliches) Grillstände der etwas anderen Art anbieten. Denn zwar lieben auch die Mitglieder von Frankenglut die klassischen Würstchen vom Grill, doch schätzen sie den Smoker und dessen Möglichkeiten, originelle Speisen über dem Feuer zuzubereiten.

Monatliche Treffen und Ausflüge

Geplant sind monatliche Treffen und immer wieder mal ein Ausflug. So fährt der Verein am 12. Mai zum fränkischen Bratwurstgipfel in Pegnitz. Vereinsmitglied Peter Bachsteffel wird dort mit einer Süßholzbratwurst antreten und will seinen Titel von 2012 verteidigen. Geplant ist an Pfingsten eine Fahrt zur deutschen Grillmeisterschaft nach Göppingen.

Um künftig Grillkurse auf hohem Niveau oder Showgrillen anbieten zu können, braucht der Verein ein Vereinsheim. Wichtig wäre dazu nicht nur ein geeignetes Gebäude, sondern natürlich auch der Außenbereich, "weil halt im Freien gegrillt wird", erklärt Manfred Ortner. Wer Räume hat, kann sich per Mail melden.

Mit der Neuausrichtung des Vereins haben sich in der Vorstandsriege kleinere Veränderungen ergeben. Manfred Ortner bleibt Vorsitzender, Gerald Vielwerth ist 2. Vorsitzender und Schriftführer. Zum Kassier wurde Werner Kraus gewählt. Kassenprüfer sind Elke Hillmann und Alexander Vielwerth.