Unterhalb der Ludwigsbrücke haben Strandgefühle Platz gemacht für den Kissinger Herbst. Sonnenschirme und Liegestühle sind verschwunden , die Strandhütte ist abgebaut, die diesjährige Stadtstrand-Saison ist gelaufen. "Der Abbau läuft sehr gut, die meisten Dinge sind weg", berichtet Andreas Lampert von der Betreibergesellschaft Kissevents UG. Anfang nächster Woche soll das an prominenter Stelle gelegene Areal so weit wiederhergestellt sein, damit die Samen für eine grüne Wiese ausgesät werden können. "Wir wollen den Bereich in einer guten Zeit wieder in einen guten Zustand bringen", sagt er.
Mit der Saison zeigt der Betreiber sich zufrieden. "Die ersten beiden Monate waren vom Wetter her super." Im verregneten Juli und August sei das Geschäft schleppender gelaufen, unterm Strich aber besser als im Vorjahr. "Für uns ist es entscheidend, dass es trocken bleibt. Ein nasser, klebriger Sand ist für die Gäste nicht so einladend wie ein schöner, trockener Pulversand", sagt Lampert.


Kooperation mit Reitanlage

Nach dem Stadtstrand heißt in diesem Jahr vor dem Oktoberfest. Die Veranstaltung wurde von den Betreibern im vergangenen Jahr wegen der kleinen Hütte am Stadtstrand ausgesetzt. Dieses Jahr findet das Oktoberfest an der Reitanlage in der Oberen Saline statt. "Von der Location her hat es sich angeboten", sagt Florian Griebel (Kissevents). Das Oktoberfest solle hier in den nächsten Jahren in Kooperation mit den Betreibern der Reitanlage stattfinden. Nachdem in diesem Jahr das renommierte Rakoczy-Reitturnier vom Reitverein abgesagt wurde, freut sich Florian Scheurer, Geschäftsführer der Reitanlage, über die Zusammenarbeit. Das Oktoberfest sei eine gute Gelegenheit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren und das Areal zu beleben. Die Eventhütte, die am Stadtstrand abgebaut wurde, ist jetzt an die Obere Saline umgezogen. "Dort haben wir sie nur in größeren Abmaßen wieder aufgestellt", sagt Griebel. Auf einer Fläche von 100 Quadratmetern und einer kleinen Außenterrasse bietet sie Platz für 300 Besucher.

Das Oktoberfest wird am Freitag, 29. September, offiziell eröffnet und dauert zwei Wochen bis Samstag, 14. Oktober. Betrieb ist immer freitags und samstags sowie am Montag, 2. Oktober, vor dem Feiertag zur Deutschen Einheit.