Sie konnte zahlreiche Maßnahmen aufzählen, die zu dieser Ortsverschönerung und -bereicherung zählen. Angefangen über die Osterkrone am Marktplatz über die Gestaltung des Bildstockes an der Glaser-Kreuzung diverse Säuberungs- und Pflegemaßnahmen an öffentlichen Plätzen mit der Anlage einer neuen Kräuterschnecke am Telekomgebäude wurde von den eifrigen Mitgliedern vieles bewerkstelligt. Gebaut wurden auch einige Insektenhotels sowie Nistkästen mit den Kindern und auch die Pflege von Obstbäumen mit Wolfgang Reidelbach gehörte zum Jahresprogramm. Heuer konnte wieder einmal das Obst versteigert werden. Der Erlös kommt der Vereinsarbeit zu Gute.

Unkraut-Rallye und Waldtag

Zu den Höhepunkten des Jahres zählten die Aktionen beim Ferienprogramm mit einer Unkraut-Rallye, das Sommerfest im August, die Beteiligung am Holz- und Waldtag wo der Verein Arbeiten an der Dekoration übernommen hat und auch in der Kaffeebar mitgeholfen hat sowie schließlich die Mitgestaltung des Heimatabends des Kreisverbandes, der in der Mehrzweckhalle stattgefunden hat. Interessant für die Mitglieder war auch die Fahrt zur Landesgartenschau in Bamberg.
Wiederum ein schöner Erfolg war der Straßenadvendskalender. Erfreulich sei, dass sich immer wieder gerne Hausbesitzer in den ausgewählten Straßen an der Gestaltung beteiligen. Wie beliebt diese Aktionen sind war in diesem Jahr besonders in den Straßen am Höllgraben, Zum Taubenbaum und in der Bürgermeister-Schottdorf- Stra&szli g;e mitzuerleben. Fast jeden Abend sorgten die Anlieger dort für einen Glühweinausschank. "Diese Aktionen waren lobenswert und zeigen echten Zusammenhalt. Ich werde mich noch um ein Dankeschön bemühen", sagte Schottdorf. Trotz widrigem Wetter fand am 19. Dezember am Parkplatz Ober-/ Untere Ecke die traditionelle Ecke-Weihnacht mit einem kleinen Krippenspiel der KLJB statt.

Steinkauz brütet wieder

Wie Margot Schottdorf berichtete, brütet Dank eines Projekts der Steinkauz im Landkreis Bad Kissingen wieder. Im Rahmen dieser Aktion ließ der Landschaftspflegeverband 16 Obstbäume am Antonius und an der Hell entlang der Straße pflanzen. Dankesworte und Schottdorfs Bitte um weitere Mithilfen gingen an die Mitglieder, vor allem an Ursula Baiersdörfer, Dorothea Röder und Ulla Halbig. "Vieles wäre nicht zu schaffen, wenn wir euch nicht hätten", lobte die Vorsitzende ihre Helferinnen und Helfer. Auch heuer soll zu den üblichen Pflegearbeiten, monatlich ein Arbeitstag im Verein eingeplant werden.

Termine

Bereits am 18. Mai findet im Biosphärenreservat Rhön (Kernzone) im Reither Ziel eine Vogelstimmenwanderung mit Norbert Schmäling statt. Infoabende sind geplant mit den Themen Kräuterkunde und Silbersommer. Das Sommerfest wird am 4.August gefeiert. Freuen dürfen sich die Kinder wieder auf ein Ferienprogramm und auch die Ecke-Weihnacht und der beliebte Straßenadventskalender gehören ebenfalls zum Jahresprogramm. Voraussichtlich nimmt der Verein auch an der Erntedankausstellung in Hammelburg vom 11. bis 14.Oktober teil.
Trotz der Anschaffung einer Tiroler Leiter für Baumpflegearbeiten konnte Kassier Klaus Peter Kleinhenz über einen zufriedenstellenden Kassenstand berichten. Demnächst können sich die Mitglieder im Internet über die Aktionen des Vereins informieren und zwar unter class="artKursiv">www.obst-gartenbau-oberthulba.de.