Johannes Bloching hat Musikkapellen und Trachtengruppen, aber auch ein klassisches Ensemble getroffen, die ihre Musik dort präsentierten, wo es am schönsten ist.

Johannes Bloching und sein Team erkundeten die Landschaft und machten kulturelle Streifzüge durch Museen, Kirchen, Sehenswürdigkeiten und Brauchtum. Die DVD "Wunderschönes Unterfranken - mit Wein, Kultur und Musikanten" macht Lust auf einen Ausflug und eine Entdeckungsreise durch die Städtchen und die Kulturlandschaften. Denn der Film zeigt, dass es auch für den Unterfranken noch viel zu entdecken gibt in seiner Heimat.


Die Wurzeln nie vergessen

Johannes Bloching hat natürlich in Münnerstadt gedreht. "Liebe auf den ersten Blick" heißt es im Film - und es stimmt wohl. Obwohl Bloching seit Jahrzehnten in Bergrheinfeld lebt, hat er doch seine Wurzeln nicht vergessen. Heimatspiel und Jörgentor, die sehenswerten Kirchen und das Museum sind zu sehen.

Im Landkreis fanden die Dreharbeiten in den Staatsbädern Bad Kissingen, Bad Brückenau und Bad Bocklet sowie in Hammelburg und Münnerstadt statt. Interessant sind die Luftaufnahmen, die aus einem Hubschrauber heraus aufgenommen wurden - der Flug übers Saaletal und die Trimburg bei Hammelburg beispielsweise. Sie zeigen die Region aus einem anderen Blickwinkel, einen guten Überblick bekommt man auf diese Weise auch auf die Kuranlagen Bad Brückenaus. Oder in Haßfurt, hier geht es mit dem Fallschirm hinunter ins Maintal.


Wetter spielte nicht immer mit

Johannes Bloching hat für die DVD Archivmaterial verwendet, aber er hat auch zahlreiche neue Drehs in diesem Sommer gemacht. Ganz einfach war das nicht immer. "Das Wetter spielte ab August nicht mehr wunschgemäß mit", sagte er bei der Vorstellung des Ergebnisses.

Für die Außenaufnahmen mit den Musikgruppen war das aber wichtig. Die Aufnahmen mit dem Jugendmusikkorps Bad Kissingen wurden ganz früh am Morgen bei Temperaturen unter zehn Grad gedreht, um den angekündigten Sonnenschein zu dieser Zeit ausnutzen zu können. Die jungen Leute nahmen klamme Finger in Kauf. Strahlende Sonne gab es trotzdem nicht. Aber es blieb trocken im spätsommerlichen Rosengarten.


Der Film ist 70 Minuten lang

Wenn die Produktion dem unterfränkischen Publikum gefällt, kann er sich vorstellen, in einer zweiten Staffel die in dieser DVD ausgesparten Regionen vorzustellen. Unterfranken habe einfach so viel zu bieten, meint er, dass er für den Film nicht überall sein konnte. "Ursprünglich waren 60 Minuten eingeplant", erklärte Bloching, jetzt ist der Film 70 Minuten lang. Neben Johannes Bloching ist ein weiterer gebürtiger Münnerstädter an der Produktion beteiligt: Aus der Feder von Thomas Schubert (Bad Kissingen) stammt mehr als die Hälfte der Textbeiträge des Films.

Im Landkreis ist die DVD erhältlich in Münnerstadt (Elektro Schlegelmilch), Bad Kissingen (Foto Hanff, Buchhandlung Reinisch, Fernseh-Müller Hausen), Hammelburg (Bunter Buchladen, Touristinfo, Schloss Saaleck), Bad Brückenau (Fernseh Knüttel und Deutsches Fahrradmuseum). In Bad Neustadt gibt es die DVD bei Papier Schmitt.