D as deutsche Pflegesystem braucht eine Reform. Eine echte. Nicht eine, die nur die die Symptome lindert. Schon vor Jahren war die Personalsituation in den Einrichtungen angespannt. Schon damals war kaum Zeit, um sich neben der täglichen Routine intensiv mit den Patienten zu beschäftigen. Selbst Betreuungsassistenten können das nicht kompensieren.

Glücklicherweise gibt es Freiwillige, die Teile ihrer Freizeit opfern und sich für die Menschen einsetzen. Ihre Hilfe kommt da an, wo sie gebraucht wird. Darauf darf sich die Politik aber nicht verlassen. Ehrenamtliche Laien - so engagiert sie sind - können professionelle Pflege nicht ersetzen. Und von denen brauchen die Menschen mehr.